Rückblick auf die ersten sechs Monate in 2015

kalender-news-kw

Jede Woche erhaltet ihr einen Rückblick aus der vorherigen Kalenderwoche und darin die Top 5 der meistgelesenen Beiträge. Somit könnt ihr regelmäßig sehen, welche Inhalte besonders gern gelesen werden bzw. interessant waren.

Sicher, bei täglich kleinen und vielen News zu jeder Kleinigkeit, würde es hier mehr Abwechslung geben. Aber darum geht es mir gar nicht und viele Dinge werden zu häufig im Netz von unterschiedlichen Seiten aufgegriffen. Die letzten Tage des Junis sind angebrochen und es ist Zeit für einen Rückblick auf das erste Halbjahr in 2015 und auf die besonders gern gelesenen Artikel von euch und besondere Aktionen, bei denen sich ein Blick in die dazugehörigen Inhalte lohnt.

Die 10 meistgelesenen Artikel von Januar bis Juni in 2015

1. Tipps für die Zwischenprüfung

Eigentlich war es abzusehen, dass der Artikel „Tipps für die Zwischenprüfung“ eine obere Platzierung erhalten würde. Jedes Jahr interessieren sich viele dafür und erhalte positives Feedback. Darin stehen keine Wundermittel oder Zaubertränke, wohl aber ein paar Tipps und Lernmaterial, welches ich selbst noch besitze und für die Prüfungsvorbereitung nutzte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dieses Lernmaterial sehr prüfungsnah ist und vor allem auch alleine bearbeitet werden kann. Auch wenn es hauptsächlich natürlich nur den theoretischen Teil abdecken kann.

2. Geschichte des Elektroautos mit Infografik

Ich habe mich einige Zeit hingesetzt und wollte endlich mal einen groben Überblick über die Geschichte des Elektroautos verschaffen und anderen zugänglich machen. Dies ist mir sicherlich gelungen und eine Infografik rundet den Artikel ab. Ein Dank geht hier auch an Arno von Bunte Texte, der mir bei der grafischen Umsetzung half. Besonders interessant dürfte sein, wie Elektrofahrzeuge zu Beginn sogar vor dem Verbrenner standen und den Großteil des Marktes ausmachten.

3. Nissan LEAF mit selbstleuchtender Autolackierung

Kein spektakulärer Artikel unbedingt und dennoch fandet ihr den Artikel „Nissan LEAF mit selbstleuchtender Autolackierung“ durchaus lesenswert. Sobald es dunkel wird, beginnt der Nissan LEAF zu leuchten und Grund hierfür ist seine spezielle Lackierung. Sie lädt sich über den Tag via UV-Strahlung der Sonne auf und speichert diese ab. Bei Dunkelheit wird diese abgegeben. Ein großer Vorteil sind übrigens seine Bestandteile, denn diese sind aus rein organischen Materialien und sich sogar auf Asphalt, Beton oder Holz auftragen lassen.

nissan-leaf-selbstleuchtende-autolackierung-1

4. Tipps für die Gesellenprüfung

Was für die Zwischenprüfung (Gesellenprüfung Teil 1) gilt, gilt auch für die Gesellenprüfung. Auch hier sind meine „Tipps für die Gesellenprüfung“ ein gern gelesener Artikel und scheint euch durchaus zu helfen. Ebenfalls sind dort, wie oben bei der Zwischenprüfung, passende Lehrmaterialien eingebunden, die euch helfen sollen.

5. Tesla Supercharger Rallye mit Model S P85D gab Einblicke

Im Rahmen der Supercharger Rallye von Hamburg nach München machte Tesla in Kassel einen Zwischenstopp. Dort konnte man Einblicke in die Infrastruktur erhalten und sich mit Fahrern der Modelle unterhalten. Eine kleine Diskussionsrunde handelte, wie nicht anders zu erwarten, erneut fast nur um die Ladeinfrastruktur und weniger um das aktuell größte Modell „Model S P85D“. Eine kleine Fahrt mit dem Model S durfte zum Abschluss ebenfalls nicht fehlen und zeigte, welche Kraft in diesem Elektroauto steckt.

6. Renault ZOE bereits ab 16.500 Euro erhältlich

Im Mai sorgte Renault für eine besondere Aktion für Aufmerksamkeit und noch läuft diese bis zum 30.06.2015 für Privatkunden. Diese erhalten auf den Renault ZOE einen Elektrobonus von 5.000 Euro und somit die Ausstattungsvariante ZOE Life bereits ab 16.500 Euro. Sicherlich eine Aktion, die eine Anschaffung eines solchen Elektroautos noch interessanter macht. Natürlich darf man dabei aber auch nicht vergessen, dass noch in diesem Jahr eine neue Version auf den Markt kommen wird, die auf dem Auto-Salon in Genf gezeigt wurde.

7. Renault ZOE mit 240 Kilometer Reichweite – Neue Version in Genf

Im vorherigen Artikel habe ich noch darauf hingewiesen und direkt dahinter platziert sich der Artikel „Renault ZOE mit 240 Kilometer Reichweite – Neue Version in Genf“ und zeigt die Details etwas detaillierter auf. So wurde der Elektromotor neu entwickelt (reine Eigenentwicklung von Renault), beim Aggregat konnte Gewicht eingespart werden und die Bauweise ist kompakter. Zudem erhielt das Motorenmanagement eine Optimierung. Ein zusätzliches Update beim Ladesystem ermöglicht eine schnellere Ladung an der Steckdose.

renault-zoe-elektroauto

8. Ausbildungsvergütung – Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Es gab einen weiteren Artikel in der Ausbildungsreihe zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, der noch immer gern gelesen wird. Dieser beschäftigt sich mit der Ausbildungsvergütung vom Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Darin findet ihr einen Vergleich zwischen den alten und neuen Bundesländern verteilt über die Lehrjahre. Sicher könnte dieser ein kleines Update bei den Zahlen erhalten, zeigt aber auf, dass es hier deutliche Unterschiede gibt.

9. Warum fahre ich bisher noch kein Elektroauto? #3

Ich habe mit einer fünfteiligen Artikelserie zum Thema Elektromobilität und alternative Antriebe angefangen und der letzte Teil steht noch aus. Darin geht es um ein Modell, welches es werden könnte. Besonders interessant fandet ihr aber den dritten Teil „Warum fahre ich bisher noch kein Elektroauto?“, bei dem ich euch einen detaillierten Einblick darüber gebe und die Frage ausführlich beantworte.

10. Bosch: Elektroauto-Batterie – halber Preis bis 2020

Die Entwicklung der Batterie für Elektroautos hat Auswirkungen auf deren Preise und in der Zukunft werden hier deutliche Einbrüche bei den Preisen erwartet. Die Robert Bosch GmbH will bis 2020 Hochvolt-Batterien mit doppelter Leistung anbieten können. Zusätzlich forscht man an neuen Batterietechnologien. Der Artikel „Bosch: Elektroauto-Batterie – halber Preis bis 2020“ beschäftigt sich mit dem Thema und gibt Einblicke darüber, welche zusätzlichen Faktoren für eine Preissenkung sorgen werden.

Besondere Aktionen und Artikel im ersten Halbjahr

Viele Aktionen liefen hier im Blog im ersten Halbjahr noch nicht und bei den Artikel kann ich im zweiten Halbjahr mit ordentlichem Stoff schon einmal eure Vorfreude wecken. Dennoch gibt es ein paar Themen die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Wie oben bereits unter den Top 10 der meistgelesenen Artikel von Januar bis Juni, gehört unumstritten mein Artikel „Geschichte des Elektroautos“ zu den Favoriten. Zeit und Mühe stecken in dem Artikel, der durchaus noch viel weiter hätte ins Detail gehen können, für einen groben Überblick aber mehr als ausreichend ist und einmal mehr zeigt, seit wann es Elektroautos eigentlich schon gibt.

Audi A3 Sportback e-tron - Foto: Saving-Volt

Weiter geht es dann im Februar mit einem sehr ausführlichen Testbericht zum Audi A3 Sportback e-tron, ein Plug-in-Hybridfahrzeug. Hier habe ich mich nicht auf die Technologie im Interieur konzentriert, sondern viel eher auf dem Hybridantrieb und seiner Effizienz. Im März besuchte ich die EDAG AG und konnte mir vom EDAG Light Cocoon, ein Leichtbaukonzept für den Auto-Salon in Genf, ein eigenes Bild machen. Interessant zu sehen wie ein Fahrzeug aus dem 3D-Druck aussieht, die Sicherheit dennoch gegeben ist und so viel Einsparpotenzial in sämtlichen Bereichen vorhanden sein kann. Hinzu kommt eine Außenhaut von Jack Wolfskin, die lediglich bis zu 19 Gramm pro Quadratmeter wiegt.

edag-cocoon-and-other-concept-cars-1

Auch offline war ich unterwegs und besuchte eine Veranstaltung mit dem Verein „Elektromobilität Nordhessen“ in Alheim und war ein Wochenende für den Verein auf der 18. Automobilausstellung in Baunatal vertreten. Dabei kam es zu unheimlich interessanten Gesprächen mit Enthusiasten und auch Skeptikern. Es wird nicht das einzige Offline-Event in diesem Jahr sein. So wartet im September die Veranstaltung „Erlebnis E-Mobilität 2015“ in Schwalmstadt-Ziegenhain auf mich, zu der ihr gerne eingeladen seid.

Zum Abschluss gibt es noch zwei Roadtrips die erst kürzlich stattfanden und über die ich hier detailliert geschrieben habe. Da war zunächst der WAVE-Weltrekordversuch in Berlin mit anschließenden Formel E-Rennen. Dabei zogen Stefan und ich unter #leaf4wave von Brühl nach Berlin und nahmen am Weltrekord teil. Nach dem Wochenende stand der Eintrag im Guinness World Record fest. Mit dem zweiten Roadtrip „#RoadtoBerlin – elektrisierend zum Finale der UEFA Champions League“ machte ich mich mit einem Nissan e-NV200 auf den Weg nach Berlin. Rein elektrisch und konnte dabei direkt einmal Camping dem Elektroauto ausprobieren. Über die gesammelten Ereignisse war ich am Ende mehr als erstaunt und habe diese für euch festgehalten.

Nissan e-NV200 auf der Autobahn

So viel zum ersten Halbjahr, wo am Ende doch mehr zusammen kam als gedacht. Für das zweite Halbjahr warten noch einige ganz besondere Highlights auf euch, die inhaltlich ordentlich was zu bieten haben und auch an Roadtrips bin ich noch lange nicht am Ende.

26. Juni 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*