Elektroautos in Norwegen mit 16 Prozent Marktanteil

In Norwegen haben die Elektroautos bereits einen Marktanteil von 16 Prozent erreicht und die Tendenz ist steigend. Nicht ohne Grund ist Norwegen eines der Vorbilder für die Elektromobilität. 

Dafür gibt es einen guten Grund. In einem Beitrag aus Mitte 2012 haben wir die Gründe beschrieben. So sind dort zu diesem Zeitpunkt die Mehrwertsteuer (25 Prozent) und die Neuwagensteuer weggefallen. Zudem sind Elektrofahrzeuge von Park- und Mautgebühren befreit.

Über die Ladeinfrastruktur wollen wir erst gar nicht sprechen. In Norwegen wird weiterhin an einem sehr dichten Ladenetz gearbeitet und im Gegensatz zu Deutschland, steht der Staat alleine durch die Vorteile einer Anschaffung eines Elektrofahrzeugs, hinter einer deutlichen Zunahme.

Elektroautos in Norwegen mit 16 Prozent Marktanteil

Auf der Grafik spiegelt sich dies deutlich wieder. So nahm die Anzahl der Neuzulassungen zwischen 2011 und 2012 um fast 110 Prozent zu. Eine noch deutlichere Zunahme von fast 130 Prozent fand zwischen 2012 und 2013 statt. Ob dieser Wert für den Vergleich zwischen 2013 und 2014 gesteigert werden kann?

Erlauben wir uns einen Blick nach Deutschland. Hier liegen wir noch weit zurück was der Schritt in diese Richtung angeht. So wurden in 2013 gerade einmal 6.051 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Insgesamt schaffen wir es in Deutschland mittlerweile auf starke 0,2 Prozent (Bestand am 1. Januar 2014 an Elektrofahrzeugen: 12.156).

Somit machen alleine die Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen im letzten Jahr rund 50 Prozent des aktuellen Bestandes an Elektrofahrzeugen aus. Eine deutliche Steigerung dürfte für dieses Jahr allerdings nicht zu erwarten sein, denn nach den Zulassungszahlen aus dem Monat März, müssten sich diese in den kommenden Monaten deutlich steigern.

Quellen: ev-sales.blogspost.de, Kraftfahrt-Bundesamt

22. April 2014  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*