Elektroauto Nissan Leaf in Norwegen sehr beliebt

Der Nissan Leaf, wir berichteten an anderer Stelle bereits kurz über das Elektroauto, bricht alleine in Norwegen alle Rekorde. Er gehört damit zum absoluten Bestseller, denn in sechs Monaten wurden bereits über 1.000 Fahrzeuge ausgeliefert und sind auf den norwegischen Straßen unterwegs. Dazu muss jedoch angemerkt werden, dass Elektroautos in Norwegen stark staatlich gefördert werden.

Alleine im Februar konnte der Nissan Leaf zwei Prozent vom Anteil der Neuwagenfahrzeuge auf dem Markt ausmachen. In der Liste der meistverkauften Neuwagen gelang dem Nissan Platz neun. Wie bereits erwähnt, gibt Norwegen hohe Zuschusse bei Elektroautos. Somit entfällt die Mehrwertsteuer (immerhin 25 Prozent) und die Neuwagensteuer. Zusätzlich sind Elektroautos von Park- und Mautgebühren befreit. 

Die Busspuren von Oslo dürfen mit Elektroautos befahren werden und es gibt alleine in der Hauptstadt schon jetzt 3.500 öffentliche Ladestationen und etliche davon können kostenlos genutzt werden.

In Deutschland sind wir von solchen Zahlen noch weit entfernt. Die Preise von Elektroautos sind teilweise noch sehr hoch, wenig Ladestationen und auch die Fördermittel fehlen, wie sie vergleichsweise in Norwegen umgesetzt werden. Es wird also noch ein langer Weg werden.

Über DanielB 1350 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*