Fünf für die Steckdose: Marktübersicht Plug-in-Hybrid – Teil 5

Fünf Hybride mit Stecker sind oder kommen 2013 in Deutschland auf dem Markt, vier Modelle hat Saving-Volt.de bereits präsentiert. Nach Prius PHV, V60 Plug-in, Ampera und Outlander PHEV heute der Panamera S E-Hybrid von Porsche!

Mit dem Panamera S E-Hybrid bringen die Schwaben – mal großzügig abgesehen vom „Streitthema“ Opel Ampera – den ersten deutschen Plug-in-Hybrid auf den Markt. Vorgestellt in Shanghai 2013 stromert der hybride Gran Turismo Ende Juli, genauer zum 27. des aktuellen Monats, ins Autohaus.

Porsche Panamera S E-Hybrid
Erster deutscher Plug-in: Panamera S E-Hybrid (Bild Porsche)

Neben dem Anschluss für die Steckdose begeistert der Porsche Panamera S E-Hybrid als Vollhybrid mit bis zu 36 Kilometern rein elektrischen Fahrens, was die Top-Werte von gerade mal 3,1 Liter auf 100 Kilometer sowie 71 Gramm CO2 pro Kilometer erklärt. Ist der Akku mit 9,4 kWh leer gefahren, springt der V6-Benziner mit 333 Pferden (245 kW) an, womit die guten Werte natürlich nicht mehr zu halten sind.

Trotzdem scheint der Porsche Panamera S E-Hybrid alles andere als ohne, zumal dank E-Motoren (70 kW/95 PS) ganze 416 PS (307 kW) Systemleistung aufgefahren werden. Aufgeladen ist der Akkus übrigens in unter vier Stunden, kosten soll der Edel-Schwabe mit Plug-in-Hybrid ab 110.409 Euro aufwärts.

Alle Beiträge zur Artikelserie:

18. Juli 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*