Fünf für die Steckdose: Marktübersicht Plug-in-Hybrid – Teil 5

Fünf Hybride mit Stecker sind oder kommen 2013 in Deutschland auf dem Markt, vier Modelle hat Saving-Volt.de bereits präsentiert. Nach Prius PHV, V60 Plug-in, Ampera und Outlander PHEV heute der Panamera S E-Hybrid von Porsche!

Mit dem Panamera S E-Hybrid bringen die Schwaben – mal großzügig abgesehen vom „Streitthema“ Opel Ampera – den ersten deutschen Plug-in-Hybrid auf den Markt. Vorgestellt in Shanghai 2013 stromert der hybride Gran Turismo Ende Juli, genauer zum 27. des aktuellen Monats, ins Autohaus.

Porsche Panamera S E-Hybrid
Erster deutscher Plug-in: Panamera S E-Hybrid (Bild Porsche)

Neben dem Anschluss für die Steckdose begeistert der Porsche Panamera S E-Hybrid als Vollhybrid mit bis zu 36 Kilometern rein elektrischen Fahrens, was die Top-Werte von gerade mal 3,1 Liter auf 100 Kilometer sowie 71 Gramm CO2 pro Kilometer erklärt. Ist der Akku mit 9,4 kWh leer gefahren, springt der V6-Benziner mit 333 Pferden (245 kW) an, womit die guten Werte natürlich nicht mehr zu halten sind.

Trotzdem scheint der Porsche Panamera S E-Hybrid alles andere als ohne, zumal dank E-Motoren (70 kW/95 PS) ganze 416 PS (307 kW) Systemleistung aufgefahren werden. Aufgeladen ist der Akkus übrigens in unter vier Stunden, kosten soll der Edel-Schwabe mit Plug-in-Hybrid ab 110.409 Euro aufwärts.

Alle Beiträge zur Artikelserie:

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*