Pikes Peak: Toyota will wieder mit Power-Stromer gewinnen

Letztes Jahr durften am legendären International Hill Climb am wohl ebenso legendären Pikes Peak in Colorado/USA erstmals Elektroautos teilnehmen, großer (und erster) Sieger war Toyota. 2013 wollen die Japaner ihren Sieg verteidigen.

Toyota TMG EV P002
Elektrisch den Berg rauf: TMG EV P002 (Bild Toyota)

Dafür hat die Toyota Motorsport GmbH (TMG) ihren 2012er Elektro-Renner TMG EV P002 deutlich nachgebessert, denn die Japaner wollen nicht nur ihren zweiten (E)Sieg am Pikes Peak einfahren, sondern auch noch ihren eigenen Rekord knacken. Ergo muss der Bolide schneller werden, weswegen Toyota zuerst den Elektroantrieb seines Renners modifizierte.

Kam der 2012er Rennwagen noch auf 350 kW sowie ein maximales Drehmoment von „nur“ 900 Nm, sind es beim 2013er Modell ganze 400 kW sowie sogar 1.200 Nm. Der Lithium-Keramik-Akku fasst wie beim letztjährigen E-Renner 42 kWh, am Steuer hingegen wird es einen neuen Fahrer geben, nämlich den 61jährigen Neuseeländer Rod Millen.

Die Aerodynamik des Toyota TMG EV P002 wurde ebenfalls nachgebessert, schließlich gilt es beim bekanntesten Bergrennen der Welt neben 19,99 Kilometer auch 156 Kurven zu meistern. Letztes Jahr brauchte Toyota bei seinem Sieg am Pikes Peak International Hill Climb übrigens eine Zeit von nur 10 Minuten und 15,380 Sekunden, 2013 wollen die Japaner noch schneller sein. Ob das klappt, erfährt die Welt am 30. Juni.

13. Mai 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*