KW 09/2015: Das wolltet ihr letzte Woche lesen

kalender-news-kw

Die letzten Vorbereitungen für Genf laufen und ich freue mich auf die kleine Reise morgen. Das letzte Mal war ich vor über fünf Jahren in der Schweiz und freue mich jetzt wieder dort zu sein. Blicken wir aber vorerst zurück auf die vergangene Woche.

Denn diese war gespickt von etlichen News passend zum Auto-Salon 2015 in Genf, bei dem vor allem in Sachen Hybridtechnologie einiges vorhanden sein wird. Hier aber zunächst die Top 5 der meistgelesenen Beiträge:

kalender-news-kw

Audi R8 e-tron in neuer Version in Genf

In der vergangenen Woche hat Audi den R8 e-tron in seiner zweiten Generation bekannt gegeben, der mit 340 kW (450 PS) mehr Leistung besitzt und innerhalb von nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Viel interessanter dürfte sein, dass Audi die Lithium-Ionen-Batterien selbst fertigt und der R8 eine Reichweite von bis zu 450 km besitzt.

Toyota Auris Hybrid und Touring Sports Hybrid in Genf

Keine Frage, Toyota hat die wohl beliebtesten Hybridmodelle mit dem Yaris, Auris und Prius im Aufgebot. In Genf wird der Hersteller den neuen Auris Hybrid und Touring Sports Hybrid präsentieren. Vor allem erhielt das Modell ein Facelift und sind auf die Details gespannt.

Neuzulassungen von Hybridautos im Januar 2015

Ein Leser gab im letzten Dezember Feedback und wünschte sich die monatlichen Neuzulassungen für Hybridautos, so wie ihr sie bereits von den Elektroautos kennt. Dieses Feedback habe ich aufgenommen und direkt mit den Neuzulassungen von Hybridautos im Januar 2015 mit der Umsetzung begonnen.

Tipps für die Zwischenprüfung

Ganz klassisch wieder mit dabei sind meine „Tipps für die Zwischenprüfung“, die jedem angehenden Elektroniker helfen sollen. Erst kürzlich griff ich bei Renovierungsarbeiten bei einem Freund auf das „Europa Tabellenbuch Elektrotechnik“ zurück, weil ich dort Schaltungen nachschlagen konnte. Manchmal ist es einfacher Dinge im Buch nachzuschlagen.

Frankreich zahlt 10.000 Euro bei Umstieg auf Elektroauto

Frankreich, das Land der Atomkraft, will tatsächlich bis zu 10.000 Euro für den Umstieg von Dieselfahrzeugen auf Elektroautos fördern. Ab April können französische Autobesitzer ihr Dieselfahrzeug, welches für die volle Fördersumme 13 Jahre oder älter sein muss, gegen ein Elektroauto umtauschen. Das alte Fahrzeug muss allerdings verschrottet werden.

2. März 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*