Küchengeräte aus Elektroschrott und Kork, sieht so Recycling aus?

Es ist schon erstaunlich was sich so alles aus Elektroschrott machen lässt. Elektroschrott ist ein sehr wichtiges Thema. So gibt es in Ghana eine sehr hohe Giftstoffbelastung durch Elektroschrott. Grund sind die wertvollen Edelmetalle die sich z.B. auf Leiterplatinen befinden. Können Küchengeräte aus Elektroschrott und Kork da Abhilfe schaffen? 16_16_short-circuit-gaspard-tine-beres

Man sollte die Sache etwas nüchterner betrachten. Der französische Designer Gaspard Tine-Beres hat sich eine nette Idee einfallen lassen. Aus Toastern und Kaffeemaschinen vom Elektroschrott, die häufig nur wegen kleiner Schäden nicht repariert wurden, schaffte er kleine kunstvolle Küchenhelfer. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel die Gehäusewand eines Toasters aus Kork zu erstellen.

Der Künstler nennt diese Linie Short-Circuit und die Geräte sind ökologisch natürlich eine sinnvolle Idee und voll funktionsfähig, was am Ende die wohl wichtigere Frage sein dürfte. Nüchtern sollte man es deshalb betrachten, weil es sicher kein Massenprodukt werden dürfte und nicht die Lösung für die Problematik mit dem Elektroschrott sein dürfte. Aber die Idee sollte an dieser Stelle gelobt werden.

Foto: gaspardtineberes.com

24. Januar 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*