Nelson Piquet erster Weltmeister der Formel E – Bird siegt in London

andretti-formel-e-eprix-berlin-tempelhof-2015

Mit Nelson Piquet steht der erste Weltmeister der neuen Rennserie Formel E fest und steht nach dem heutigen Rennen in London als Gesamtsieger der ersten Saison 2014/15 fest. Sam Bird siegte im elften und letzten ePrix in London. 

Das Finale der Formel E sollte bis zum letzten Rennen spannend bleiben. So wünscht man sich eine Rennserie, in der erst zum Schluss der Weltmeister feststeht. Für das Finalwochenende standen die letzten beiden Rennen in London vor der Tür und innerhalb von zwei Tagen galt es zwei Rennen zu absolvieren.

nelson-piquet-fia-formula-e-first-saison-world-champion

Beim gestrigen ePrix konnte sich Sébastien Buemi durchsetzen und holte sich den Sieg. Direkt dahinter platzierte sich Jerome D´Ambrosio und als dritter konnte sich Jean-Eric Vergne auf dem Podium über Bronze freuen. Dennoch hatte D´Ambrosio keine Chance mehr auf den Titel, sorgte aber für Spannung am heutigen Tag. Denn hier mussten die Meisterschaft die Fahrer Nelson Piquet, Sébastien Buemi und Lucas di Grassi unter sich ausmachen.

fia-formula-e-eprix-london-race-11

Im letzten Rennen holte sich Sam Bird den Sieg vor Jerome D´Ambrosio, der somit zweimal hintereinander in der gleichen Stadt die Silbermedaille für sich sichern konnte und über Bronze freute sich der Franzose Loic Duval. Für den Brasilianer Bruno Sena reichte es nur für Platz 4. Interessant sind die Plätze 5 bis 7, denn genau hier reihten sich die drei Titelfavoriten ein. Sébastien Buemi landete auf dem fünften, Lucas di Grassi auf dem sechsten und Nelson Piquet auf dem siebten Platz.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Damit steht es fest und Nelson Piquet, entschuldigt bitte das Vergessene Junior (jr.) dahinter, ist der erste Weltmeister der Formel E und entschied sich erst im allerletzten Rennen. Herzlichen Glückwunsch damit auch von meiner Seite und mein Tipp ging leider nicht auf. Ihr wollt noch einmal einen ausführlichen Rückblick auf die vergangene Saison werfen? Dann im YouTube-Kanal der FIA Formula E vorbeischauen oder hier die Gallerie aus dem letzten Rennen in London.

Fotos: FIA Formula E

28. Juni 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*