Toyota testet Car-Sharing mit i-ROAD in Japan

toyota-i-road-elektroauto

Ab April steht im Rahmen eines neuen Car-Sharing-Projektes der Toyota i-ROAD in Tokio bereit. Mit weniger als 90 cm Breite und drei Rädern, kann das Gefährt trotzdem zwei Personen befördern.

Im vergangenen Jahr stellte Toyota den i-ROAD in Genf vor und erinnert stark an den Renault Twizy. Schon jetzt ist das Elektroauto in Toyota City und in der französischen Stadt Grenoble unterwegs. Jetzt finden sie Einzug in Tokio und werden in der Nähe des Yurakucho ITOCiA Einkaufszentrums platziert. Von dort aus können die Nutzer das Fahrzeug ausleihen und an einem der fünf zentralen Punkte in der Stadt wieder abgeben.

toyota-i-road-elektroauto

Der Car-Sharing-Dienst startet am 10. April und wird bis Ende September laufen. Online können Nutzer die Verfügbarkeit prüfen und direkt reservieren. Während dieser Testphase wird das Nutzerverhalten erfasst und gleichzeitig die Akzeptanz solcher Fahrzeuge. Gemeinsam mit Park24 wird dieses Projekt umgesetzt.

toyota-i-road-elektroauto-innen

Unter dem Begriff „Ha:mo“ testet Toyota bereits seit Oktober 2012 Car-Sharing-Lösungen. Das Konzept, das für „harmonische Mobilität“ steht, kombiniert individuelle und öffentliche Verkehrsmittel, soll Luftverschmutzung und Energieverbrauch reduzieren und den Verkehrsfluss in Städten und Ballungsräumen verbessern.

Fotos: Toyota

26. Februar 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*