Insolvenz der Gehrlicher Solar AG angemeldet

Es ist die Woche der Insolvenzen. Zumindest macht es aktuell den Anschein. Jetzt hat auch die Gehrlicher Solar AG ein Insolvenzverfahren beim Amtsgericht München angemeldet. Erst vor drei Tagen machte die Nachricht der Insolvenz von Conergy die Runde. 

Innerhalb von nur einer Woche ist es damit bereits das zweite Solarunternehmen mit einer Insolvenzanmeldung. In der aktuellen Situation ist dies jedoch nur wenig verwunderlich. Am Freitag wurde die Insolvenz bereits gemeldet.

photovoltaik-park

Vor allem durch die großen Solarparks in Deutschland wurde das Unternehmen sehr bekannt. Der Jahresumsatz in 2011 betrug rund 323 Millionen Euro und besitzt aktuell rund 250 Mitarbeiter. Das Unternehmen baute, plante und finanzierte viele Photovoltaik-Anlagen und vertrieb aus der eigenen Produktfamilie Gehrtec Solarmodule, Wechselrichter und entsprechende Komponenten.

Ob noch weitere Unternehmen folgen werden bleibt abzuwarten. Der Markt ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch sehr angespannt und eine Besserung ist noch nicht in Sicht. Von der Krise sind aber eben nicht nur reine Photovoltaik-Unternehmen betroffen, sondern zwangsweise auch Hersteller für Wechselrichter und Komponenten. So gab SMA aus Niestetal den Stellenabbau von 700 Vollzeitstellen bekannt.

Über DanielB 1350 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*