Prototyp offiziell vorgestellt: Porsche präsentiert 918 Spyder Hybrid

Oft wurde die letzte Monate über den 918 Spyder berichtet, mit welchen Porsche einen neuen Supersportler in die Autohäuser rollt. Nun haben die Stuttgarter auch endlich offiziell den Prototypen präsentiert.

Prompt gibt es zum Hybrid-Sportler aus dem Schwabenländle einige neue Infos, konstruiert beispielsweise wurde die Neuentwicklung von innen nach außen, will heißen: um den eigentlichen Hybridantrieb herum. In den 918 Spyder flossen obendrein etliche Entwicklungen aus dem 2014er Le-Mans-Renner ein, Monocoque wie Aggregatträger sind aus kohlefaserverstärkten Kunststoff produziert.

Prototyp 918 Spyder
Mehr als 880 Pferde: Porsche 918 Spyder (Bild Porsche)

Interessant wird es natürlich beim eigentlichen Antrieb des neuen Porsche 918 Spyder. Der verbaute 4,6-Liter-V8 (608 PS) stammt ursprünglich aus dem LMP2-Boliden RS Spyder, die Hybridtechnologie basiert wieder auf dem Porsche 911 GT3 R Hybrid. Kombiniert wird der Achtzylinder schließlich mit zwei E-Motoren (Vorder- plus Hinterachse), was eine Systemleistung von „über 880 PS“ ergeben soll.

Zum Tragen kommt der Hybrid dank „Boost-Effekt“ vor allem im Sprint, etwa beim Überholen. Auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings legte der Hybrid bereits eine Zeit von 7:14 Minuten hin, trotzdem schluckt der Porsche 918 Spyder laut NEFZ mit rund drei Litern weniger als ein moderner Kleinwagen. Ausgelegt als Vollhybrid schafft der Porsche 918 Spyder außerdem bis zu 30 Kilometer rein elektrisch, fünf Fahrmodi stehen zur Option.

17. Mai 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*