Ist die Solarsteckdose für das Fenster wirklich sinnvoll?

Erst kürzlich gingen im Social Web Bilder von einer Solarsteckdose umher, die eine kleine grüne Steckdose an einer Fensterscheibe zeigten. Diese könnte schon sehr bald zur Realität werden, zumindest haben die Designer Kyuho Song und Boah Oh einen ersten Prototypen entwickelt. 

Demnach kann sie überall eingesetzt werden, egal ob von Zuhause oder von unterwegs. Die Rückseite der Solarsteckdose ist mit kleinen Solarzellen ausgestattet, während in der Vorderseite ein gewöhnlicher Eurostecker  hinein passt. Innen befindet sich noch ein 1.000 mAh großer bzw. kleiner Akku der aufgeladen werden.

httpv://www.youtube.com/watch?v=2syn3G4GCRM

Natürlich stellt sich die Frage ob ein solches Produkt bereits reif für den Markt ist oder gar überhaupt keinen Sinn ergibt. Immerhin können über die Steckdose nur sehr kleine Verbraucher gespeist werden, die eine maximal Spannung von 24 Volt besitzen. Grö0ere Verbraucher können damit nicht betrieben werden. Es wird also ein zusätzliches Netzteil notwendig, um eben Smartphones, Tablets oder Notebooks laden zu können. Über die Größe des Akkus brauchen wir dabei erst gar nicht sprechen. Externe Akkus haben da einen Vorteil, denn sie besitzen eine höhere Ladekapazität und benötigen kein zusätzliches Netzteil.

17. Mai 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*