Endlich konkrete Daten: Lexus IS 300h feiert Europapremiere in Genf

Unbekannt ist der neueste Teilzeitstromer aus der Nippon-Schmiede Lexus längst nicht mehr, schon Anfang des Jahres feierte der IS 300h in Detroit (NAIAS) Weltpremiere. Zum Europadebüt aber packen die Japaner alles aus!

Lexus IS 300h
Mittelklasse mit Vollhybrid: IS 300h (Bild Lexus)

In Genf (7. bis 17. März) hat Toyotas Edelableger endlich konkrete Daten zum Mittelklasse-Hybrid verraten, in Detroit schwieg man noch eisern. Bekannt war lediglich ein 2,5-Liter-Vierzylinder plus E-Motor, nun sind die Daten endlich raus und offiziell.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Verbrenner leistet 133 kW oder 181 PS, der zusätzliche Elektromotor wuchtet weitere 105 kW/143 PS auf die Räder. Die Systemleistung nennen die Premium-Japaner mit 164 kW/223 PS, was der hybriden Mittelklasse für einen Spurt von null auf 100 in 8,3 Sekunden sowie 200 km/h Spitze reicht.

Ausgelegt ist der Lexus IS 300h selbstredend als Vollhybrid, die rein elektrische Reichweite hat Lexus aber noch nicht verraten wollen. In Verbrauch und CO2-Emission kommt der Lexus IS 300h auf Magerwerte von gerade mal 4,3 Liter und 99 g/km, was für eine Mittelklasse wahrlich nicht viel ist. Kombiniert wird der Hybridantrieb übrigens mit dem stufenlosen Hybridgetriebe CVT, verschiedene Fahrmodi bieten entweder optimale Effizienz oder dynamisches Sportfeeling. Die Markteinführung steht zum Sommer, Preise sind noch keine bekannt.

7. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*