Die größte Elektroauto-Flotte wird von Opel präsentiert

Electric Avenue ist eine Publikumsmesse der etwas anderen Art. In ihrer nun schon vierten Auflage können die Verbraucher sich über die nachhaltige Mobilität informieren, hier testen Prominente die Alltagstauglichkeit des Ampera, zudem gilt sie als die Leitmesse im Bereich der nachhaltigen Mobilität.

Opel demonstriert auf der vom 17. Bis 20. Mai in Friedrichshafen stattfindenden Messe wieder einmal seine Führungsrolle im Bereich der Elektroautos. So präsentiere der Rüsselsheimer Automobilhersteller dieses Jahr die größte Flotte an Elektrofahrzeugen, die jemals auf einer einzigen Messe ausgestellt wurden. 

Als besonderes Highlight können die Besucher Testfahrten machen und sich somit selbst von den Vorteilen dieser Fahrzeuge zu überzeugen, was großen Anklang findet. Vor nicht langer Zeit wurde der Ampera beispielsweise von einer internationalen Jury zum Auto des Jahres 2012 erkoren. Besonders beliebt ist bei dieser Messe der so genannte 24 Stunden E-Mobilitätstest. Hier wird der Ampera von Politikern, Sportlern und anderen Prominenten für 24 Stunden auf Herz und Nieren geprüft.

Ein perfektes Zusammenspiel von Opel und dem Veranstalter sorgt hier für einen reibungslosen Ablauf und die Macher der Electric Avenue sind stolz auf die tatkräftige Unterstützung von Opel bei der Durchführung dieser Messe. Anlässlich des 150 jährigen Jubiläums von Opel ist Opel nicht nur auf der Electric Avenue, sondern auch auf der Klassikwelt Bodensee vertreten. Dabei werden die erfolgreichsten und bedeutendsten Entwicklungen aus den 150 Jahren der Firmengeschichte dem Publikum präsentiert. Wer die eindrucksvolle Unternehmensgeschichte des heutigen Opel Konzerns hautnah erleben will, der ist auf beiden Messen gut aufgehoben.

Quelle: media.gm.com
Foto: media.gm.com
19. Mai 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*