Förderung für Elektroautos in Norwegen endet

ladestation

Die Förderung von Elektroautos in Norwegen endet und mit ihr die Zulassung des 50.000 Elektroautos. Das Erreichen dieser magischen Grenze wird noch in dieser Woche erwartet. 50.000 Elektroautos bei gerade einmal etwas über 5,1 Millionen Einwohner.

Es gilt für die Regierung zu entscheiden wie es in der Zukunft weitergehen soll und inwiefern weitere Förderungen für Elektroautos aussehen könnten bzw. ob es sie geben wird. Die staatliche Förderung ist entweder bis 2017 befristet oder endet mit der Zulassung des 50.000 Elektroautos. Genau dieser zweite Fall soll noch in dieser Woche eintreffen, wie auf emobilitaetonline.de nachzulesen ist.

ladestation

Norwegen scheint es richtig zu machen und schafft fast einen Selbstläufer bei den Zulassungen von Elektroautos. Dennoch haben die Vorzüge für Elektroautofahrer wie zum Beispiel das Benutzen der Busspur nicht nur Vorteile und eine solche Zunahme kann schnell auch für Probleme sorgen. Doch dies steht aktuell auf einem anderen Blatt.

Die Vorteile beim Kauf eines Elektroautos sind in Norwegen enorm. So fällt die Mehrwertsteuer von stolzen 25 Prozent weg, es gibt keine Zulassungsgebühren, Import- und Zollabgaben fallen ebenso wenig an und es gibt eine höhere Kilometerpauschale bei der Einkommensteuer. Zuletzt dürfen mindestens bis 2017 die Elektroautos die Mautstationen kostenlos passieren können.

20. April 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*