Citroën Aircross Concept Car – SUV mit Plug-in-Hybridtechnologie

citroen-aircross-concept-car-02

Der Automobilhersteller Citroën zeigt aktuell sein neues Concept Car Aircross. Dabei handelt es sich um einen SUV, der seinen Ursprung im Design beim C4 Cactus findet, mit Plug-in-Hybridtechnologie.

Ein Wiedererkennungswert zum C4 Cactus ist bei diesem Concept Car definitiv vorhanden. Dabei soll dieses eine regelrechte „Einladung zum Reisen“ sein, wie es Citroën selbst beschreibt. Auf der Shanghai Motor Show feiert der Aircross seine Weltpremiere.

citroen-aircross-concept-car-02

An dieser Stelle möchte ich die Bilder ihre eigene Sprache in Richtung Design sprechen lassen und es dürfte ähnlich wie bei dem Cactus sein. Die Meinungen dürften da weit auseinander gehen. Etwas wurde übrigens vom C4 Cactus übernommen und dies ist der Airbump, der die Karosserie gegen einen Seitenaufprall schützt.

Technik wohin das Auge sieht

Mir selbst gefällt das Exterieur und hebt sich – für mein Empfinden – deutlich von bisherigen SUVs ab. Das Interieur wirkt vor allem eins, aufgeräumt. Wenig überflüssige Knöpfe und Schalter, ganz anders als wir dies aus dem DS5 kennen. Dafür ausgestattet mit zwei 12-Zoll-HD-Bildschirmen. Einer der beiden Bildschirme ist beweglich und elektrisch angetrieben: Er ist auf einer Schiene fixiert und kann dank eines Sensors in der Mittelkonsole je nach Bedarf zum Beifahrer geschoben werden. Ebenfalls mit an Bord ist ein Head-Up-Display.

citroen-aircross-concept-car-01

citroen-aircross-concept-car-04

Besonders spannend finde ich die in den beiden Türrahmen eingebauten Kameras, welche Fotos während der Reise machen können. Zusätzlich können Fotoalben erstellt und diese in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Informationen zu Sehenswürdigkeiten benötigt? Auch dies ist darüber möglich und eine Navigation führt den Fahrer zum Ziel.

Plug-in-Hybrid als Antriebstechnologie

Warum sollte es bei diesem SUV anders als bei den Mitbewerbern sein. Somit hält der Plug-in-Hybride auch Einzug im Citroën Aircross Concept Car. Zum Einsatz kommt ein Benzinmotor mit einer Leistung von 165 kW (218 PS) sowie ein Elektromotor mit 70 kW (95 PS). Der Elektromotor schafft eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 km und wird hierfür von einer Lithium-Ionen-Batterie gespeist. Die Kapazität gibt Citroën leider nicht an, dafür aber die Ladedauer an einer Haushaltssteckdose und die liegt bei etwa 3,5 Stunden.

Fotos: Citroën

[wpsm_offerbox button_link=“https://www.saving-volt.de/suvmagazin“ button_text=“Jetzt bestellen!“ price=“18.60 EUR inkl. Versandkosten“ title=“SUV Magazin – Deutschlands erstes SUV-Automagazin“ description=“Das SUV Magazin, Deutschlands erste Sport-Utility-Vehicle-Zeitschrift, berichtet umfangreich und detailliert über die allerneuesten Modelle auf dem Boom-Markt. Erscheint: 2-monatlich, 6 Ausgaben pro Jahr“ thumb=“https://www.saving-volt.de/wp-content/uploads/2015/04/suv-magazin.png“ ]

8. April 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*