Rabatte für Ökostrom-Umlage kosten Verbraucher rund vier Milliarden Euro

photovoltaik-peterswald-klein-5

Die Industrie befreit sich fleißig weiter von den Ökostrom-Umlagen und kostet die Verbraucher Millionen von Euro, um genau zu sein sogar vier Millionen Euro. 

Diese Summe sei in den vergangenen Jahren zustande gekommen, dies geht aus der „Bild“-Zeitung hervor, die sich damit auf eine Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums beruft. Alleine für 2014 wollten sich 2367 Firmen von der EEG-Umlage befreien lassen, während es für 2013 noch 2055 Anträge waren.

Diese Befreiung kostet jeden Privathaushalt etwa 1,04 Cent mehr pro Kilowattstunde. Ein Vierpersonenhaushalt würde so rund 53 Euro mehr zahlen, bei einem Verbrauch von etwa 5.000 kWh.

Immer wieder wird vor allem die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen als Grund für die Befreiung genannt. Ziel der Umlage ist die Förderung von Erneuerbarer Energie. Kein Wunder also, dass für die geplanten Reformen die Proteste zunehmen.

Quelle: t-online.de

19. Mai 2014  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*