Elektrobus von Solaris in Krakau unterwegs

In Krakau beginnt die einjährige Erprobung eines Solaris Urbino 12 electric. Der Pachtvertrag dazu wurde vom Städtischen Verkehrsbetrieb Krakau und Solaris Bus & Coach unterschrieben. 

Mit dieser Erprobung soll überprüft werden, ob danach eine größere Anzahl an Elektrobussen gekauft werden. Erst kürzlich haben wir darüber informiert, wie in Braunschweig eine erste Linienfahrt mit dem Elektrobus durchgeführt wird.

Die Batterie des Fahrzeugs ist mit einer Kapazität von 210 kWh ausgestattet und über Nacht wird diese im Depot mit einem Ladegerät geladen, welches über 100 kW elektrische Leistung verfügt. Diese ist für eine solche Ladung über Nacht auch notwendig.

solaris-elektrobus-krakau

Eine der technologischen Innovationen im Bus ist die Nutzung der elektrischen Achse ZF AVE 130, in der zwei Rad nahe elektrische Motoren verbaut sind. Dank dieser Neuerung ist der Urbino electric noch leichter und kann eine größere Anzahl von Passagieren mit an Bord nehmen. Dank dieser Elektroachse ist auch die Zahl der stufenlos zugänglichen Sitzplätze größer als bei den Urbino-Bussen mit konventionellem Dieselantrieb, die den Krakauer Fahrgästen bereits sehr gut bekannt sind.

Auf der Linie 154 wird der Elektrobus von Solaris getestet.  Diese führt vom Hauptbahnhof nach Prądnik Biały und die Kapazität der Batterie genügt für den Betrieb den gesamten Tag über.

Bisher verkauft Solaris seine Elektrobusse nach Klagenfurt (Österreich), Braunschweig, Düsseldorf, Hamburg und Västerås (Schweden)

Foto: Solaris

2. Mai 2014  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*