Erste Linienfahrt mit Solaris-Elektrobus in Braunschweig

Vergangene Woche fand die erste Linienfahrt mit dem induktiv geladenen, rein elektrischen Solaris Urbino 12 statt. Zunächst gab es zwei Linienfahrten mit geladenen Gästen und anschließende eine mit Kunden auf der Ringlinie M19. 

Insgesamt werden fünf Solaris Urbino electric nach Braunschweig geliefert und für Linienfahrten eingesetzt. Schon Anfang 2013 stellte die Stadt Düsseldorf den Einsatz von Elektrobussen vor. Dieses Jahr erhält Düsseldorf zwei Urbino 12 von Solaris mit Plug-in-Hybridanschluss.

Während der Solaris Urbino 12 ein typischer Bus ist und stark dem AMZ City Smile (vorgestellt auf der IAA 2012 von AMZ) ähnelt, werden die vier weiteren Busse die ersten Gelenkbusse Urbino 18 electric von Solaris sein. Während der AMT City Smile aber über Kabel geladen wird (Stand 2013), werden diese Busse via Induktion geladen.

solaris_urbino_12_electric_braunschweig_big

Der Bus ist mit einem Primove-System zur induktiven Ladung von Bombardier ausgestattet. Die Technologie setzt auf berührungslose Stromübertragung zwischen im Boden verlegten Spulen und Aufnahmespulen im Fahrzeug. Die Ladung erfolgt während des Aufenthalts des Busses auf den ausgewählten Haltestellen. Schon ein paar Minuten reichen, um die Fahrt fortzusetzen. Solaris Urbino 12 electric ist ein extrem leiser und emissionsfreier Bus.

Während ihres Aufenthalts an den Haltestellen werden sie mittels Induktion aufgeladen. Für die weitere Fahrt genügen daher bereits ein paar Minuten. Vorteil: Es kann eine wesentlich kleinere Batterie verbaut werden, die zudem enormes Gewicht einspart.

Foto: Solaris

Über DanielB 1350 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*