Negative Bilanz bei Bosch nach Ausstieg aus Solargeschäft

Laut den vorläufigen Jahreszahlen von 2013, litt das Unternehmen Bosch am Ausstieg des Solargeschäfts und muss eine negative Bilanz ziehen. Im August letzten Jahres gab Bosch den Ausstieg aufgrund der weltweiten Solarkrise bekannt

Bis Mitte dieses Jahres will Bosch sich vollständig vom Solargeschäft entfernen und den Fokus auf vernetzte Haushaltsgeräte setzen. Am heutigen Mittwoch gab man die vorläufigen Zahlen in Stuttgart bekannt.

Mit 1,3 Milliarden Euro schlägt dieser Bereich negativ auf die Bilanz. Trotzdem gelang es dem Unternehmen, den Wert zum Vorjahr um 2,5 Prozent zu steigern.

Der Umsatz sei daher auf rund 46,4 Milliarden Euro insgesamt gestiegen und liegt über dem von 2012. Erst Ende April wird es das genaue Ergebnis mit allen Details geben. Bei den Zahlen kann es daher durchaus zu Änderungen kommen, die Tendenz dürfte aber gleich bleiben.

Solarworld übernahm zudem im letzten Jahr die Fertigungshalle von Photovoltaikmodulen in Arnstadt. Mitarbeiter befürchteten die Schließung.

22. Januar 2014  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*