Streckendebüt: Honda NSX Hybrid schnuppert erstmals Asphalt

Von 1990 bis 2005 stellte der NSX im Hause Honda den rassigen Sportler, Anfang des Jahrtausend aber wurde der Renner nach zwei Generationen ersatzlos gestrichen. Seither hoffen die Fans, 2015 will Honda diese Gebete endlich erhören. Der Prototyp feierte sogar gerade sein Streckendebüt.

Die Studie Honda NSX Concept ist den weltweiten wie ebenso deutschen Fans wohl längst bekannt und quasi auf jeder großen Automesse dabei. Das besondere am neuen Honda NSX: Unter der rassigen Haube haben die Japaner einen Hybridantrieb verbaut, womit der Renner nicht nur mehr Power, sondern auch mehr Umwelteffizienz beweisen soll.

Honda NSX Prototyp Ohio
Prototyp: Der NSX dreht erste Runden (Bild Honda)

In Ohio durfte der NSX Prototyp nun erstmals auf die Strecke. Im Rahmen des Indy 200 drehte der flotte Japaner mit Doppelherz zwei Runden über jeweils 2,25 Meilen auf dem Mid-Ohio Sports Car Course nahe des Dörfchen Lexington/Ohio. Die Ausfahrt im genannten US-Bundesstaat war dabei wohl kaum ein Zufall, schließlich wird die spätere Serie eben hier gebaut werden – obendrein wird der NSX ebenfalls hier designt.

2015 peilt Honda bekanntlich die Serie des neuen NSX an, in Amerika wird der Bolide unter dem dortigen Edel-Label Acura vermarktet. Beim verbauten Hybrid SH-AWD (Super Handling All Wheel Drive) aus V6-Benziner und zwei Elektromotoren dürfte es wohl bleiben.

7. August 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*