Hybrid-Renner für die Rennstrecke: Honda zeigt NSX GT

Lange wurde das Comeback des NSX erwartet, Anfang 2012 hatte Honda auf der Detroit Motor Show (NAIAS) endlich ein Einsehen. Bis 2015 soll der Hybrid-Sportler im Autohaus stehen, die Rennstrecken will der weltgrößte Motorenbauer aber schon zuvor erobern.

Überraschend haben die Japaner letzte Woche eine neue Version ihres NSX enthüllt, welche von A bis Z auf den Motorsport zugeschnitten ist: den Honda NSX GT. Tatsächlich basiert der neue Motorsportler auf dem bekannten Honda NSX Concept, wurde allerdings nach dem neuen, ab 2104 geltenden japanischen GT500-Reglement aufgebaut.

Honda NSX GT: Hybrid auch auf der Rennstrecke

Was unter der Haube des neuen GT-Renners steckt, wollte Honda allerdings noch nicht gänzlich offenbaren. Bekannt sind aktuell lediglich ein Vierzylinder-Mittelmotor mit 2,0 Litern Hubraum und außerdem Turboaufladung, welcher laut Hersteller von einem „Rennsport-Hybrid-System“ unterstützt wird – beim Hybridantrieb des NSX bleibt es also auch auf der Rennstrecke.

Honda NSX GT 2014
GT-Renner: Honda bringt den NSX GT (Bild Honda)

Seine Premiere auf der Rennstrecke hat der Honda NSX GT ebenfalls bereits hinter sich. Schon dieses Wochenende (17./18. August) durfte der Renner auf der hauseigenen F1-Rennstrecke in Suzuka beim fünften Lauf der Super GT-Serie am Asphalt schnuppern, schien dabei jedoch außerhalb der Wertung zu fahren. Zuvor drehte der NSX bereits auf dem Mid-Ohio Racing Course in den Staaten erste Runden.

20. August 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*