Mehr Hybride: Toyota baut Produktion des Yaris HSD aus

Den Yaris muss man dem Toyota-Fan wohl kaum erklären, stellt die Modellreihe doch den aktuellen Kleinwagen der Japaner. Längst ist der Stadtflitzer auch als Vollhybrid zu ordern, welcher scheinbar mehr und mehr ankommt.

Bereits 27 Prozent aller gebauten Yaris-Modelle sind mit Hybridantrieb versehen, künftig kann es laut Hersteller sogar jeder zweite sein. Gerade haben die Japaner nämlich in ihrem hiesigen Werk im französischen Valenciennes die Produktion gesteigert, was nach der zuletzt hohen Nachfrage wohl mehr als nötig war.

Toyota Yaris Hybrid
Kleinwagen mit Volhybrid: Yaris Hybrid (Bild Toyota)

Tatsächlich scheint es zuletzt gar Lieferengpässe gegeben zu haben, nun jedoch ist der Toyota Yaris HSD dem Hersteller zufolge „wieder kurzfristig lieferbar“. Mit nur 3,5 Litern auf 100 Kilometer sowie (ab) 16.950 Euro gilt der Toyota Yaris HSD übrigens derzeit als günstigstes Spritsparmodell im deutschen Handel, was zuletzt auch die „Auto Bild“ bei einem Vergleichstest zu bestätigen wusste.

Trotzdem legen die Japaner munter nach, schon zum 15. Juli verspricht Toyota seinen nächsten Coup. Mitte Juli rollt nämlich der neue Kompaktkombi Auris Touring Sports in die Autohäuser, welcher ebenfalls als Vollhybrid-Version angeboten wird. Starten wird der Kombi auf Auris-Basis bei 17.150 Euro, die Variante mit Doppelherz aus Benziner plus Elektroantrieb mit 136 PS Systemleistung kostet jedoch mindestens 24.400 Euro.

1. Juli 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*