Dreizylinder als Range Extender: Neue Daten zum Nissan ZEOD RC

Beim 24 Stunden-Rennen 2013 war der innovative Renner noch nicht dabei, feierte aber bereits Premiere. 2014 will Nissan mit dem ZEOD RC Le Mans dann elektrisch bestreiten, nun gibt es neue Infos!

Wenig überraschend setzt der Nissan ZEOD RC auf einen Range Extender, der prompt eine Sensation verspricht. Der Benziner ist als Dreizylinder konstruiert und soll aus maximal 1,5 Litern 320 Pferde stemmen – eine technische Meisterleistung.

Nissan Nismo ZEOD RC
Elektrisch nach Le Mans: ZEOD RC (Bild Nissan)

Der Antrieb des Nissan ZEOD RC wird jedoch allein vom Elektroantrieb übernommen, die verbauten 24-kWh-Akkus stammen aus dem Serien-Stromer Nissan Leaf. Mehr als eine Runde (ca. 13,6 Kilometer) halten die Batterien allerdings kaum aus, weswegen für die 24-Stunden-Dauerbelastung ein Range Extender ein Muss und keine Überraschung ist.

Die E-Motoren leisten laut Nissan-Mann Ben Bowlby 200 bis 240 kW und beschleunigen den Nissan ZEOD RC auf runde 300 km/h, womit die Japaner eine Rundenzeit von unter vier Minuten erreichen wollen. Sind die Akkus leer, greift der Range Extender ein, obendrein setzt Nissan auf Rekuperation und die Rückgewinnung von Bremsenergie – 12 Runden entsprechen einer Akkuladung.

Samt Batterie (120 kg) peilt Nissan für seinen ZEOD RC übrigens maximal 600 Kilo Gewicht an, gegenüber dem ähnlichen DeltaWing ist der E-Renner laut Bowlby komplett neu designt.

12. Juli 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*