Ökostrom-Umlage steigt auch im kommenden Jahr erneut an

Schon im kommenden Jahr wird es eine weitere Preissteigerung des Strompreises für die Verbraucher geben. Somit soll alleine die Ökostrom-Umlage auf 6,5 Cent pro Kilowattstunde steigen und sorgt somit für eine weitere Steigerung der Energiepreise. 

Dies geht zumindest aus einem aktuellen Artikel der Bild hervor. Dabei beruft sich die Bild-Zeitung auf Informationen der Bundesnetzagentur. Dass die Strompreise weiter steigen werden steht außer Frage und bisher kam jedes Jahr erneut eine Erhöhung auf die Verbraucher zu. Unabhängig davon, dass der Strompreisindex stark sinkt und dies konstant.

Bei der Ursachenforschung wird der starke Ausbau von Solar- und Windkraftanlagen genannt, denn diese werden über das EEG gefördert. Rund drei Milliarden Euro werden so auf private Haushalte und Unternehmen zukommen, die nicht von der Umlage befreit sind.

strommasten

Doch wie viele Unternehmen sich wirklich von dieser Umlage befreien lassen ist bisher unbekannt. Es sind jedoch mehrere hundert Unternehmen. Neben der konstanten Steigerung der EEG-Umlage und der Befreiung etlicher Unternehmen, gilt es hier eine Generalrevision des EEG zu bewerkstelligen. Zumindest fordert dies EU-Energiekommissar Günther Oettinger.

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*