Sportler-Studie mit 950 PS: Icona Vulcano in Shanghai enthüllt

Zum Montag schloss die Auto Shanghai nach einer knappen Woche voller Premieren wieder ihre Pforten, und doch darf so manches Modell nicht unerwähnt bleiben – etwa die Sportler-Studie Icona Vulcano!

Icona Vulcano
Bis zu 950 PS: Hybrid-Sportler Icona Vulcano (Bild Icona)

Tatsächlich ist eine Sportler-Studie kaum das Wahre für saving-volt.de, doch für den Vortrieb des „Vulkans“ sorgte ein Hybridantrieb. Streng genommen bietet Icona Design aus Shanghai sogar zwei Antriebe für seinen rassigen Sportler, der zwar in China gezeichnet, aber in Italien bei Cecomp in Turin gebaut wurde.

Die erste Idee ist ein V12-Sauger plus Elektromotor, wobei allein ersterer ganze 790 Pferde auffährt. Dank den zusätzlichen 160 Elektro-PS kommt der Icona Vulcano H-Turismo sogar auf 950 PS. Die zweite Idee als H-Competizione ist für die Rennstrecke gedacht und statt V12 mit einem V6-Doppelturbo versehen. Quasi als Ausgleich bekommt der Icona Vulcano H-Competizione dafür gleich zwei E-Motoren verpasst, womit die Rennflunder immerhin 870 Pferde in den Asphalt stemmt.

Entwickelt wurden die Antriebe übrigens von Ex-Ferrari-Mann Claudio Lombardi, beide Vulcano-Versionen schaffen runde 350 km/h. Der Sprint ist ebenfalls nicht übel: In maximal 3,1 Sekunden rennt der Icona Vulcano von null auf Tempo 100, in maximal 9,2 Sekunden auf 200, bis zu 30 Kilometer sind obendrein rein elektrisch möglich. Geht der Vulcano in Serie, werden maximal fünf Fahrzeuge gebaut.

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*