Plug-in und Langversion: Neuer Porsche Panamera feiert Premiere

Schon vor Tagen verriet Porsche die Premiere seines neuen Panamera zweiter Generation auf der Auto Shanghai (21. bis 29. April), selbstredend haben die Schwaben Wort gehalten…

Panamera S E-Hybrid
Oberklasse mit Plug-in: Panamera S E-Hybrid (Bild Porsche)

Die neue Generation seiner Oberklasse wird Porsche bekanntlich als alternativen Plug-in-Hybrid feilbieten, was im Vorfeld schon längst enthüllt war. Auch die Daten des Steckdosenhybrid sind alles andere als neu, wie angekündigt sind dem Porsche Panamera S E-Hybrid ein V6 mit drei Litern Hub sowie ein zusätzlicher Elektromotor verbaut.

Zusammen ergibt sich eine Systemleistung von 306 kW oder 416 Pferden, was dem Porsche Panamera S E-Hybrid einen Sprint von null auf 100 in nur 5,5 Sekunden sowie 270 km/h Spitze ermöglicht. Ausgelegt als Vollhybrid reichen die Lithium-Ionen-Akkus mit 9,4 kWh dem Porsche Panamera S E-Hybrid für eine rein elektrische Reichweite von 36 Kilometern (laut NEFZ), die „E-Spitze“ nennt Porsche mit 135 km/h.

Volle Akkus vorausgesetzt kommt der Porsche Panamera S E-Hybrid mit nur 3,1 Litern auf 100 Kilometern aus, was einer CO2-Emission von 71 Gramm pro Kilometer entspricht. Parallel zum Plug-in-Hybrid feiert Porsche in China außerdem eine zweite Weltpremiere, nämlich den Panamera Executive. Der stellt künftig die um 15 Zentimeter verlängerte Version mit langen Radstand und mehr Platz im Fond, Preise sind noch keine bekannt.

25. April 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*