Neue VDE-Studie liefert Möglichkeiten der energetischen Optimierung des Bahnverkehrs

In einer aktuellen Studie des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) werden Aussagen zur energetischen Optimierung des Bahnverkehrs getroffen. Hierbei werden die Ursachen genannt und die verschiedenen Einflüsse dargestellt. 

Auch bei der Bahn gibt es klare Verbesserungspotenziale beim elektrischen Verbrauch und so hat sich der ETG-Fachbereich A2 mit dem Thema „Bahnen mit elektrischen Antrieben“ auseinandergesetzt und sich zur Aufgabe gestellt den Verbrauch zu untersuchen und nach Möglichkeiten für eine Reduktion zu suchen und diese entsprechend aufzuzeigen.

In der Studie wird die Entwicklung des Bahnverkehrs aufgezeigt und die Vor- und Nachteile des elektrischen Bahnsystem dargestellt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die unabhängige Darstellung von Lösungen und der damit verbundene wirtschaftliche Aufwand zur Umsetzung der genannten Lösungen.

Die Studie selbst kann beim VDE für 250 Euro (nicht Mitglied) und für Mitglieder kostenlos heruntergeladen bzw. für Mitglieder für 80 Euro bestellt werden (Versand).

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*