Weniger ist mehr: GM bringt neuen Range Extender für Volt/Ampera

Unbekannt ist das Duo Volt und Ampera dem Fan alternativer (E)Modelle sicherlich nicht mehr, selbst wenn die „Stromer“ hierzulande eher Seltenheitscharakter haben. Trotzdem denkt GM bereits weiter und plant neues…

2013 Chevrolet Volt
Chevrolet Volt Modelljahr 2013 (Bild © GM Company)

Um 2015 nämlich dürfte das Elektro-Duo – dank dem Edel-Stromer Cadillac ELR mittlerweile sogar ein Trio – ein Facelift erfahren, was vor allem technische Neuerungen mit sich bringen wird. Tatsächlich sind die Amerikaner bereits fleißig am werkeln, wobei vor allem der Range Extender eine Idee für Verbesserungen bietet.

Kurzerhand wird GM dem wohl einen Zylinder streichen und aus dem (noch) aktuellen Vierer einen Dreier machen. Obendrein wird der Hubraum gesenkt, statt einer 1,4-Liter-Maschine überlegt die Opel-Mutter ein Aggregat mit 1,2 oder sogar nur 1,0 Litern – welcher mit chinesischen Partner ausgetüftelt wird.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Drei Zylinder bringen weniger Gewicht, die Reduzierung des Hubraum dürfte den Verbrauch minimieren, zumal auch der Wirkungsgrad besser ausfällt. General Motors hält sich zu den Ankündigungen einer US-Internetseite zwar noch diskret zurück, GM-Manager Mark Reuss plauderte jedoch schon vor Wochen von etlichen Verbesserungen sowie auch deutlich günstigeren Preisen.

Trotz dem eingebauten Benziner werden Opel Ampera und Chevrolet Volt übrigens allein mit dem 150-PS-Elektromotor angetrieben, der Verbrenner dient lediglich einem Generator zur Erzeugung neuer (elektrischer) Energie.

20. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*