Neue Förderungen für Solarthermie treten ab heute in Kraft

Ab dem heutigen Tag gibt es eine verbesserte Förderung von Solarthermie. Profitieren können davon private als auch gewerbliche Solarthermie-Anlagen. Verbessert wurde die Förderung vom Bundesumweltministerium. Doch ist es wirklich eine neue Förderung?

Eigenheimbesitzer erhalten bei dieser Förderung einen Zuschuss von bis zu 3.600 Euro, wenn eine neue Solaranlage aufgrund einer Heizungssanierung angeschafft wird. Die Industrie kann von dieser Förderung wieder ganz besonders profitieren. Sie erhält bis zu 50% Zuschuss. Dafür muss zumindest ein Teil der Prozesswärme mit der Hilfe von Solarkollektoren erledigt werden. Hier aber noch ein guter Tipp bezüglich einer Solaranlage. Dennoch sollte man sich die Frage setllen…

Wie sieht die Förderung bei anderen Möglichkeiten aus?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat dazu ein sehr gutes Informationsblatt veröffentlicht.

bafa-foerderung
Klick auf das Bild vergrößert es

So werden Biomasseanlagen wie Pelletöfen, Pelletkessel, Hackschnitzelkessel und Scheitholzvergaserkessel mit bis zu 3.600 Euro gefördert. Wärmepumpen sogar bis zu 11.900 Euro. Abhängig ist dies von der Art der Anlage.

Anlagen in Neubauten können nur dann von der Förderung profitieren, wenn sie unter die Innovationsförderung fallen. Dies betrifft zum Beispiel Mehrfamilienhäuser oder größere Nichtwohngebäude. Die Förderung bezieht sich deshalb auf bereits bestehende Gebäude. Darunter fallen alle Gebäude für die ein Bauantrag vor dem 01. Januar 2009 gestellt wurde und die bereits vor diesem Zeitpunkt über ein Heizungssystem verfügten.

Über DanielB 1346 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*