Neues Gesetz der Kraft-Wärme-Kopplung tritt ab heute in Kraft

Noch einmal von uns der Hinweis auf das neue Gesetz der Kraft-Wärme-Kopplung, welches heute in Kraft tritt. Jegliche BHKW-Anlagen, die ab dem heutigen Datum in Betrieb genommen werden, müssen nach den Bestimmungen des KWK-Gesetzes von 2012 betrieben werden. So werden zum Beispiel höhere KWK-Zuschlagszahlungen fällig.

Mit dem Gesetz soll der Zweck erfüllt werden, dass damit noch mehr KWK-Anlagen zum Einsatz kommen. Zumindest könnte man dies als den größten Punkt ansehen. Bis zum Jahr 2020 soll diese auf 25% ansteigen. Durch das KWK-Gesetz 2012 werden die Abnahme und Vergütung von KWK-Strom aus Kraftwerken mit KWK-Anlagen, die Zuschläge für den Neu- und Ausbau von Wärme- und Kältenetzen sowie die Zuschläge für den Neu- und Ausbau von Wärme- und Kältespeichern geregelt. Wichtig ist noch der Hinweis, dass der KWK-Strom, der nach dem EEG vergütet wird, nicht in dieses Gesetz mit hineinfließt.

Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. brachte dazu ein sehr gutes und ausführliches PDF-Dokument heraus.  Dort stehen alle Änderungen ausführlich beschrieben.

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*