Wie sieht die Zukunft von KNX aus?

KNX ist der führende Standard wenn es um die Gebäudeautomation geht. Mit dieser Gebäudesystemtechnik ist hohe Flexibilität bei der Planung von Elektroinstallationen möglich. Dabei spielt es keine Rolle ob die Heizung und Fenster zusammen arbeiten müssen oder die Rollläden zu einem gewünschten Zeitpunkt auf- und abfahren sollen.

Im Video wird ein kleiner Einblick in die Zukunft von KNX und den Nachholbedarf im Handwerk gegeben. Denn genau hier gibt es viel Arbeit für die Zukunft.

httpv://www.youtube.com/watch?v=lRhOQavOIYY

Im Handwerk gibt es nur sehr wenige Fachkräfte, die sich mit der Installation und Inbetriebnahme von KNX auskennen. Problematisch ist es gerade deshalb auch Personal auszubilden, da bei Privathäusern noch wenig Bedarf besteht.

Ein Beispiel für eine sinnvolle Einbindung von KNX in einem Privathaus: Fenster und Heizung sollen miteinander kombiniert werden. Dabei soll bei geöffneten Fenster die Heizung ausgestellt werden. Dies gilt Raumabhängig und nicht für das gesamte Gebäude. Sobald das Fenster geschlossen ist, geht die Heizung wieder an. Dabei lassen sich Fenster automatisch öffnen und schließen und mit der Heizung kombinieren. Dies kann zusätzlich noch Jahres-, Monats-, Tages- und Zeitabhängig gestaltet werden.

Weiterführende Links: knx.de
17. Februar 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*