SPD-Landesvorsitzender Schäfer-Gümbel fordert neues Energieministerium

Der hessische SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Schaffung eines Energieministeriums gefordert. „Wir brauchen ein gemeinsames Energieministerium“, sagte Schäfer-Gümbel der Tageszeitung „taz“ (Montagausgabe). Alle relevanten Referate aus Umwelt-, Wirtschafts-, Verkehrs- und Verbraucherschutzministerium müssten gebündelt werden. „Nur so kann man die Herausforderungen in der Energiepolitik meistern“, sagte Schäfer-Gümbel weiter. 

„Die Energiewende ist eine der größten Aufgaben Deutschlands seit der Wiedervereinigung. Und sie ist in Gefahr.“ Schäfer-Gümbel, der im SPD-Parteivorstand für Energiepolitik zuständig ist, kritisierte zudem die Bundesregierung. „Die Finanzierung stockt, und dabei sind noch nicht einmal die Zuständigkeiten geklärt. Das Röttgen-Rösler-Chaos muss endlich aufhören“, forderte der hessische SPD-Vorsitzende.

(dts Nachrichtenagentur)
Foto: flickr / Nils Bremer
19. Februar 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*