Forscher im Iran entdecken neue Stromquelle

Gerüchten zufolge, soll der iranische Forscher Kourosh Kalantar-Zadeh und der Professor Michael Strano eine neue Energiequelle gefunden haben. Demnach soll damit Energie erzeugt und gespeichert werden.

Während eines Messvorgangs der Beschleunigung von einer chemischen Reaktion in Kohlenstoff-Nanoröhrchen, sollen die Forscher herausgefunden haben, dass diese Methode Strom erzeugt. Würde man das Verhältnis der Stromausbeute mit einer Lithium-Ionen Batterie vergleichen, wäre diese drei bis vier Mal höher.

Wird bei diesem Vorgang noch ein Nitrozellulose-Treibstoff aufgetragen und angezündet, würde eine Verbrennungs-Welle entstehen und gleichzeitig ein sehr hoher Stromfluss erzeugt werden. Damit könnten auch die kleinsten elektrotechnischen Systeme mit Strom versorgt werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns jedoch keine weitere Informationen darüber vor.

Quelle: gulli.com
Foto: presstv.ir
16. Februar 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*