Ford Focus Electric – Neuauflage erhält mehr Reichweite

ford-focus-electric-2017-elektroauto

Ganz heimlich still und leise hat Ford den Focus Electric aufgefrischt, mehr Reichweite verpasst und eine Schnelllademöglichkeit geschaffen. Während andere Hersteller große Partys schmeißen, sparrt sich der Hersteller dies. 

Die größte Neuerung ist dabei die Batterie, die nun statt 23 kWh ganze 33 kWh beherbergt. Nach NEFZ sind so immerhin bis zu 225 km möglich. Bisher mussten die wenigen Focus-Besitzer auf eine Schnelllademöglichkeit verzichten. Bis jetzt! Denn nun bietet Ford bis zu 50 kW über CCS an.

Wer nun denkt der Kofferraum wäre endlich größer geworden, der wirft einen ernüchternden Blick ins Heck des Fahrzeugs. Da hat sich nämlich nichts geändert. Ansonsten darf man sich sicher über ein aufgeräumtes Cockpit, viel Platz für die Insassen und eine gute Verarbeitung freuen.

Fahrer-Assistenzsysteme, eine Rückfahrkamera oder auch Ford SYNC3 mit AppLink gehören dazu. So kann Android Auto oder Apple CarPlay genutzt werden. Hoffentlich besteht die Möglichkeit sich bald mal detailliert die Neuauflage anschauen zu können.

Preislich ist das Fahrzeug übrigens gar nicht so uninteressant. Immerhin gab es keine Preiserhöhung und kostet 34.900 Euro. Davon dürfen wir noch einmal die 4.000 Euro Umweltbonus abziehen. Ein E-Fahrzeug in dieser Klasse also für knapp 31.000 Euro? Eigentlich ein faires Angebot.

9. Februar 2017  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*