400 Raststätten an Autobahnen mit Schnellladestationen in Deutschland

tank-rast-ladesaeule-autobahn-ausbau

Deutschlandweit wird Tank & Rast den Aufbau von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge vorantreiben und rund 400 Raststätten an Autobahnen damit ausstatten. Dabei werden 3-in-1-Ladesäulen aufgebaut, die Typ 2, CHAdeMO und CCS bereitstellen.

Nicht jede News ist einen Beitrag wert aber diese zu Tank & Rast und dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland hat es in sich und sorgt für ein so dichtes Ladenetz, womit fas alle 30 km eine Schnellladesäule bereitsteht. Die erste Ladesäule nahm Tank & Rast gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt an der Rastanlage Köschinger Forst Ost jetzt in Betrieb.

tank-rast-ladesaeule-autobahn-ausbau

In den kommenden Jahren soll dieses Netz an rund 400 Raststätten ausgebaut werden und somit ab 2018 vollständig zur Verfügung stehen. Zunächst soll an den Ladestationen kostenlos geladen werden können. Die Option für ein Abrechnungsmodell hält man sich aktuell noch offen.

Damit dürfte die Elektromobilität einen entscheidenden Sprung für die Zukunft schaffen und neben den Tesla Superchargern steht somit auch anderen Elektrofahrzeugen ein dichtes Netz an Ladestationen bereit. Allerdings nicht auf Dauer kostenlos wie es bei den Superchargern in Verbindung mit dem Kauf eines Tesla Model S ist. Immerhin ein Anfang und macht mir die Entscheidung für ein Elektroauto noch leichter, obwohl diese bereits gefallen ist (wie meine Artikelserie zum Thema Elektromobilität zeigt).

Bei dieser Entscheidung von Tank & Rast steht natürlich ein Business-Case vor der Tür, welches von Aldi Süd bereits umgesetzt wurde und 50 Standorte eine Schnellladestation erhalten haben oder noch erhalten werden.

Foto: Tank & Rast GmbH

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*