Detroit Electric bringt Elektrosportler SP:01 heraus

detroit-electric-sp-01-2015-elektroauto-front - Kopie

Der Elektrosportler SP:01 von Detroit Electric ist kein unbekanntes Blatt und wird in zwei Versionen herauskommen und soll noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. In Asien, Europa und Nordamerika gibt es ihn dann. 

Vorgestellt wurde er übrigens schon in 2013 auf der Shanghai Motor Show als reiner Prototyp und noch einmal erhielt er eine Überarbeitung des Designs. Produziert wird dieser in einer neuen Anlage in Großbritannien seit letztem Jahr. Er schafft eine maximale Geschwindigkeit von 249 km/h und ist in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

detroit-electric-sp-01-2015-elektroauto-front - Kopie

Wie bereits erwähnt kommt der SP:01 in zwei Versionen auf den Markt. Die kleinere Version ist als „Pure“ mit einer maximalen Geschwindigkeit von 170 km/h, einem Elektromotor mit 150 kW (204 PS) ausgestattet und bezieht seine elektrische Energie aus einer Batterie mit einer Kapazität von 37 kWh, die auch die größere Version „Performance“ besitzt, dafür aber einen Elektromotor mit 210 kW (286 PS) und eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 245 km/h erreicht. Bis zu 288 km sollen mit ihm möglich sein.

detroit-electric-sp-01-2015-elektroauto-back - Kopie

Doch auch bei der Technologie wird nicht gespart. WiFi, Bluetooth, Navigationssystem, 8,4 Zoll-Touchscreen als Tablet, Soundsystem und etliche Sicherheitstechnologien wie ABS, elektronische Stabilitätskontrolle oder auch LED-Beleuchtung dürfen nicht fehlen. Oben drauf muss es den kleinen Elektroflitzer noch mit „Soft Top“ bzw. „Hard Top“ geben. Wer sich für alle technischen Details interessiert, der kann sich diese PDF einmal anschauen.

Aber das Tesla Model S ist schneller und hat mehr Reichweite

Das mag sein und wer sich die technischen Daten anschaut erhält seine Bestätigung. Doch wir wollen uns nichts vormachen und Tesla verkauft leider den Roadster aktuell nicht mehr. Irgendwann wird es einen neuen geben, zumindest suggerieren uns dies die ganzen Gerüchte. Aber deshalb muss der SP:01 von Detroit Electric nicht schlechter sein und das Tesla Model S kann nicht mit diesem Elektrosportwagen verglichen werden.

Vielleicht sollte man sich dazu einmal Videos davon anschauen, wie das Tesla Model S sich auf Rennstrecken verhält. Es ist ein Premiumfahrzeug und als Reiseauto konzipiert, nicht aber als Rennflitzer für den Spaßfaktor, auch wenn das Model S sichtlich Spaß machen kann. Und selbst wenn der neue Roadster kommt, sollte man Kunden die Auswahl lassen und sicher gibt es eine Käufergrippe, die lieber ein Fahrzeug einer Traditionsmarke trotz möglich schlechterer Daten besitzt.

Detroit Electric produzierte Elektroautos bereits 1907

In der Geschichte des Elektroautos hätte sicher auch Detroit Electric noch eine besondere Erwähnung erhalten können, so wie viele andere Unternehmen auch. Es ging aber eher darum einmal einen groben Überblick über den geschichtlichen Lauf aufzuzeigen. Zurück aber zu Detroit Electric, die bereits seit 1907 Elektroautos produzieren und zwischenzeitlich nicht immer einen guten Unternehmensverlauf aufzeigen können.

Schon 1906 liefen die Vorbereitungen auf die in 1907 startende Produktion an und das erste Elektroauto lieferten sie am 30. September 1907 aus. So gab es das Modell C als Coupe mit zwei Sitzplätzen, das Modell D „Brougham“ als Viersitzer und das Modell L als Roadster, welches 1908 folgte. Zu dieser Zeit war es üblich die Elektroautos mit Bleiakkus auszustatten und dennoch gab es gegen Aufpreis die Möglichkeit auf Edison-Nickel-Eisen-Akkus zu erwerben. Das letzte Fahrzeug wurde 1939 fertiggestellt und in 1941 löste sich das Unternehmen auf.

Der Markenname bestand allerdings weiterhin und fand den Weg 2007 nach China und es entstand der e63 von Detroit Electric, welcher gemeinsam von Lotus und Proton entwickelt wurde. Albert Lam kaufe 2008 die Marke auf. Vorher war er CEO der Lotus Engineering Group und Executive Director von Lotus Cars of England. Es verwundert daher nur wenig, dass er die Marke mit dem SP:01 neu aufleben lassen will und dieses Fahrzeug ein Elektrosportwagen wurde.

Quelle: ecomento.tv
Fotos: Detroit Electric

20. August 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*