PSA-Konzern will eigene Elektroautos entwickeln

psa-peugeot-citroen

Nach ersten Informationen plant der PSA-Konzern, hinter dem Peugeot und Citroën steht, die Entwicklung eigener Elektroautos. Diese sollen auf einer Kleinwagenplattform aufbauen und wahrscheinlich in 2020 auf den Markt kommen.

Demnach ist die Partnerschaft mit Mitsubishi dahingehend nicht mehr länger von bestand. In 2008 vereinbarte man eine Abnahme von 100.000 Einheiten im Jahr und lediglich 12.500 Fahrzeuge waren es zwischen 2010 und 2014. Bisher bezogen beide Hersteller von Mitsubishi zudem Bauteile für den Peugeot Partner Electric und Citroën Berlingo Electric.

psa-peugeot-citroen

Mit dem Mitsubishi i-MiEV (jetzt Electric Vehicle), Peugeot iON und Citroën C-Zero hatte man dasselbe Fahrzeug lediglich mit unterschiedlichen Labeln ausgestattet. Doch wirklich gut lief der Absatz mit diesen Modellen nicht.

Erst gestern gab es die Nachricht hier im Blog, dass Peugeot und Citroën auf ihre Elektroautos jetzt acht Jahre Garantie geben bzw. in der Garantie bis zu 100.000 Kilometer inklusive sind. Mit Hinblick auf diese Nachricht ergibt sich daraus ein etwas anderes Bild. Bis 2020 sind noch ein paar Jahre und wirklich in trockenen Tüchern ist hier nichts. Trotz dieser Nachricht über die Garantieerweiterung, sind sie nur eine geringe Konkurrenz zu den modernen Modellen anderer Hersteller auf dem Markt.

Quelle: automobil-produktion.de

24. Februar 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*