Landkreis Osnabrück stellt Fahrschulen ein Elektroauto bereit

vw-e-golf-e-up

Der Landkreis Osnabrück hat sich etwas Besonderes einfallen lassen und schaffte sich ein Elektroauto an. Besonders ist dies noch nicht, erst der Umstand, dass dieser Fahrschule in der Region bereitgestellt wird. 

Fahrschüler sollen so den Einstieg in die Elektromobilität ermöglicht bekommen und sich mit dieser Technik vertraut machen können. Auch eventuelle Vorurteile sollen sich so abbauen lassen. Monatlich wechselt das Fahrzeug an den TÜV Nord-Niederlassungen in Osnabrück, Melle und Bersenbrück. Dieses Angebot ist für die Fahrschulen kostenlos und können dies via Smartphone das Fahrzeug buchen.

vw-e-golf-e-up
Symbolbild – Foto: VW

Im Grunde lässt sich ein Elektroauto wie ein konventionelles Fahrzeug fahren. Dennoch passiert es, wie die Erfahrung auf dem letzten Barcamp Renewables zeigte, dass eine gewisse Berührungsschwelle besteht. Wie starte ich das Fahrzeug? Welche Punkte muss ich beachten? Meine Antwort dazu: Schon einmal ein Fahrzeug mit Automatik gefahren? Wenn ja, dann einfach Bremse treten, Startknopf drücken, D einstellen und Gas geben.

Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

1 Trackback / Pingback

  1. Fahrschule Rünz setzt auf Renault Zoe – ein Interview

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*