Madrid stellt E-Bikes zur Verfügung – Leihfahrräder erobern die Stadt

In Madrid konnten etliche Menschen die elektronischen Leihfahrräder (E-Bikes oder auch Pedelecs) nutzen. Über 1.560 solcher Leihfahrräder stehen an über 123 Selbstbedienungs-Standorten zur Verfügung.

Bürgermeisterin Ana Botella sieht es als kulturellen Wandel und mit diesen Leihfahrrädern sollen mehr Menschen zum „Radeln“ bewegt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Leihfahrädern, verfügen diese im Projekt „BiciMad“ über einen Elektromotor. Sicherlich ein großer Vorteil gegenüber Fahrrädern ohne Hilfsmotor.

bicimad-e-bikes-madrid

Nicht jedem sagt dies zu und so sind es vor allem Taxifahrer die darin ein Problem gegenüber den Autofahrern sehen. Besonders in Bezug auf die engen Gassen und Straßen von Madrid ist dies durchaus nachvollziehbar.

Kostenpunkt von „BiciMad“ liegt zwischen einem und vier Euro. Abhängig davon, ob der Nutzer über ein Jahresabonnement verfügt oder nicht. Aufgeladen wird das Fahrzeug übrigens in einer sogenannten Ladebox, in die das Fahrrad mit dem Vorderrad hineingeschoben wird.

26. Juni 2014  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*