Enthüllt: Formel E zeigt fertigen Elektro-Boliden auf IAA 2013

Erst zum morgigen Donnerstag öffnet die IAA 2013 ihre Pforten, was allerdings nur für die normalen Besucher gilt. Die Presse darf wie üblich schon vorher rein und beispielsweise den fertigen Elektrorenner der neuen Formel E bestaunen!

Wie versprochen hat die Formula E Holding ihren neuen Boliden präsentiert, welcher schon 2014 in der ebenfalls neuen gleichnamigen – und weltweit ersten elektrischen – Rennserie an den Start gehen wird. Tatsächlich wird der Spark-Renault SRT_01E getaufte Renner allein von einem Elektromotor befeuert, dessen Leistung mit 200 kW beziehungsweise 270 PS genannt wird.

FIA Formula E Spark-Renault SRT_01E
In 10 Monaten entwickelt: Spark-Renault SRT_01E (Bild Formula E Holdings)

Rein elektrisch: Formula E enthüllt Elektro-Renner

Dabei stammt der E-Motor (ebenso wie Getriebe und Elektronik) nicht von Renault, sondern von McLaren Electronic Systems, einem Schwesternunternehmen des bekannten Formel 1-Teams. Ebenfalls aus der Formel 1 bekannt ist Williams, dessen Ableger Williams Advanced Engineering die Batterien für die Renner produziert und liefert. Renault hingegen ist lediglich für Antriebsstrang und Leistungsoptimierung verantwortlich.

Die Reifen stammen von Michelin, designt wurde der Renner bei Spark, das Carbon-Monocoque wird bei Dallara in Italien gebacken. Ausgetragen werden ab 2014 zehn Rennen über zwei Läufe und 25 Minuten sowie einem Finale á zehn Minuten. Antreten werden zehn Teams mit zwei Piloten, ab 2015 dürfen die Teilnehmer ihre Rennwagen selber bauen.

11. September 2013  |  DanielB

1 Trackback / Pingback

  1. Emissionsfreier Affenzahn: der Motorsport mit Formel E | 123energie Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*