100.000: Renault-Nissan-Allianz mit Elektroauto-Rekord

renault-zoe-elektroauto

Das Elektroauto steht längst im Autohaus, auf der Straße hingegen sieht man Stromer doch eher selten bis gar nicht. Trotzdem: Erfolge werden – zumindest langsam – durchaus sichtbar. Renault-Nissan beispielsweise hat gerade das 100.000ste E-Auto verkauft!

Das franko-japanische Duo hat damit so viele „Elektros“ wie kein anderer Autobauer verkaufen können, Verkaufsschlager der Allianz ist der Nissan Leaf. Der kam 2010 auf den Markt und wurde bisher 71.000 Mal verkauft, womit der Japaner sogar jedes zweite Elektroauto weltweit stellt.

100.000 Elektroautos Renault-Nissan
100.000 Elektroautos: Renault-Nissan mit neuem Rekord (Bild Renault)

Allein in den Staaten wurden seit Markteinführung 30.000 Modelle verkauft, in Japan 28.000, in Europa 12.000; in Norwegen (4.600) avancierte der Stromer sogar zum besten Nissan-Modell überhaupt. Allianz-Partner Renault hat sogar schon vier Elektroautos im Handel stehen, erster Renault-Stromer war 2011 der Kangoo Z.E. Topmodell mit Rauten-Logo ist allerdings der kleine Twizy, welcher bereits 11.000 Käufer fand. Der neue Zoe scheint ebenfalls ein Renner zu werden, 5.000 Modelle wurden bereits abgesetzt – seit Marktstart März 2013.

Renault jedenfalls gilt in Europa als (E)Marktführer, wobei die Allianz auch ein paar interessante Zahlen nennt. Die 100.000 Elektroautos sparten im Vergleich zu konventionellen Verbrennern rund 53 Millionen Liter Kraftstoff, außerdem 124.000 Tonnen CO2. Zusammen legten die E-Modelle circa 841 Millionen Kilometer oder 20.000 Erdumrundungen zurück.

26. Juli 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*