Unter acht Minuten: Mercedes SLS AMG ED rast zum Höllen-Rekord

Die ersten Elektroautos gelten eher als langsame und geruhsame Cityflitzer, nicht so bei Mercedes. Ihren Supersportler SLS AMG haben die Schaben längst als Elektro-Renner präsentiert, welcher nun zum Rekord in der berüchtigten „Grünen Hölle“ raste.

Tatsächlich umkurvte der Stuttgarter Elektro-Renner die legendäre Nordschleife des ebenso legendären Nürburgrings gerade in nur 7:56,234 Minuten und damit als erster Serien-Stromer in unter als acht Minuten. Damit feiern die Schwaben nach nur zwei Wochen einen neuen großen Triumph, konnte Mercedes mit dem konventionellen SLS AMG GT3 doch vor vierzehn Tagen die 24 Stunden des Nürburgrings gewinnen.

Mercedes SLS AMG Electric Drive
Unter acht Minuten: Rekord für SLS AMG ED (Bild Daimler)

Gegenüber dem konventionellen Boliden mit V8-Verbrenner unter der langen Motorhaube muss sich die Elektroversion des Mercedes SLS AMG übrigens kaum verstecken. Gleich vier Elektromotoren leisten im Mercedes SLS AMG Electric Drive 751 Pferde (552 kW) und sogar 1.000 Nm maximales Drehmoment. Damit rennt der SLS AMG ED in nur 3,9 Sekunden von null auf Tempo 100 sowie 250 km/h, wo der E-Bolide zugunsten mehr Reichweite automatisch abgeregelt wird. Da bei solchen Geschwindigkeiten die Reifen sehr drunter leiden, epmpfehlen wir Ihnen diese günstig im Internet zu bestellen.

Just im aktuellen Monat Juni 2013 feiert der Mercedes SLS AMG Electric Drive seine offizielle Markteinführung, kosten soll die E-Version des SLS allerdings über 416.000 Euro, während die V8-Version „nur“ 186.830 Euro kostet.

10. Juni 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*