Start: Ford fährt Produktion des Focus Electric in Saarlouis an

Längst ist bekannt, das Ford seinen kompakten Focus als Elektroversion auf den europäischen Markt bringt, noch im laufenden Jahr 2013 soll es so weit sein. Tatsächlich scheint der Start nicht mehr fern, gerade haben die Kölner die Produktion angefahren!

Bereits am Mittwoch (12. Juni) hat Ford in Saarlouis die Produktion des Elektro-Fokus begonnen, vor Ort waren neben Ford-Vorstand Bernhard Mattes auch Peter Altmaier als Umweltminister sowie Annegret Kramp-Karrenbauer als amtierende saarländische Ministerpräsidentin.

Mit dem Ford Focus Electric stellt der Autobauer sein erstes vollelektrisches Modell auf die Räder, das in den USA sogar bereits seit Ende 2011 produziert wird. Ausgelegt für den globalen Markt ist das Ford-Werk in Saarlouis der zweite Standort, wo der Elektro-Fokus produziert wird.

Ford Focus Electric
Rein elektrisch: Ford Focus Electric (BIld Ford)

Als Antrieb dient dem Kompakt-Stromer ein Elektromotor mit 107 kW oder 145 PS, der eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h gestattet. Die Akkus bieten 162 Kilometer Reichweite, mittels integrierten 6,6-kW-Ladegerät muss der Focus Electric für 100 Kilometer Fahren zwei bis drei Stunden geladen werden.

Via Rekuperation und der Rückgewinnung von Bremsenergie kann der Ford Focus Electric einen Teil seiner Energie quasi selbst decken. 2014 folgen dem Elektro-Focus außerdem zwei Hybridmodelle, nämlich Ford C-Max Energi und Ford Mondeo Energi, welche auf Plug-in-Hybrid setzen.

14. Juni 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*