Solen AG meldet Insolvenz an

Beim Amtsgericht Meppen im Emsland hat der Vorstand der Solen AG Insolvenz angemeldet. Kundenanfragen sollen allerdings weiter bedient werden, auch die Geschäfte der Solen Gruppe sollen geordnet fortgesetzt werden. Alle Gesellschaften der Solen AG sollen im In- sowie Ausland weitergeführt werden – so lautet das Ziel der Solen AG. 

Erste Anfragen von Investoren lägen dafür bereits vor, wie es aus Unternehmenskreisen heißt. Gemeinsam mit dem Vorstand sowie dem Amtsgericht und Insolvenzverwalter sollen diese Angebote ausgewertet und analysiert werden. Die Hoffnung, dass ein Großteil der Arbeitsplätze gerettet werden kann ist aktuell gegeben.

photovoltaik-dach

Durch die Einschnitte im EEG und dem Preisverfall der letzten Jahre erwirtschaftete die Solen AG schlechte Ergebnisse und geriet somit in die Insolvenz. Verpflichtungen gegenüber Gläubigern konnten nicht mehr bedient werden. Trotz dessen, dass die Tochtergesellschaften in den USA profitabel wirtschaften, konnten die Zinsen der Anleihegläubiger nicht weiter bedient werden. Die Verzögerung beim Verkauf von Solaranlagen in Italien kam erschwerend dazu.

Die Solen AG bietet Systeme für Solaranlagen an – und das unabhängig vom Hersteller. Photovoltaikanlagen in Europa und Nordamerika werden von der Solen AG geplant, erstellt und vertrieben. Dabei bedient das Unternehmen sowohl Privathaushalte als auch industrielle Großanlagen. Außerdem betreibt die Solen AG mehrere Photovoltaikkraftwerke.

16. April 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*