Basismodell gestrichen: Tesla cancelt Model S mit 40 kWh

tesla-models800

Ein Manko aktueller Elektroautos ist und bleibt die mangelnde Reichweite, weswegen Tesla seinen Edel-Stromer gleich mit drei Akku-Paketen anbietet. Die (Kunden)Angst scheint trotzdem groß…

Tesla Model S
Bis zu 500 km Reichweite: Tesla Model S (Bild Tesla)

Das Basismodell mit 40 kWh ist nämlich alles andere als beliebt, gerade mal vier Prozent der Model S-Käufer entschieden sich laut „Detroit News“ für das kleinste Batteriepaket mit 270 Kilometern Reichweite. Die größeren Versionen mit 60 oder gar 85 kWh machen hingegen den (deutlichen) Großteil der Bestellungen des Tesla Model S aus, weswegen das Basismodell nun gestrichen wurde.

In Europa und somit Deutschland wollte Tesla Motors ohnehin die 40-kWh-Version (vorerst) nicht anbieten, bestehende Bestellungen des Basismodells wollen die Kalifornier mit einem elektronisch begrenzten 60-kWh-Akku ausliefern. Mit den größeren Batterie-Paketen schafft der Tesla Model S übrigens Reichweiten von 375 (60 kWh) oder sogar 500 Kilometern (85 kWh), für 2013 verspricht das US-Startup seinen Investoren – unter anderem Daimler und Toyota – die ersten Gewinne.

Tatsächlich erreicht Tesla Motors dank seinem Premium-Stromer mehr und mehr die Gewinnzone, bisher konnten 4.750 Elektroautos vom Model S ausgeliefert werden, geplant waren lediglich 4.500 Modelle. Die ersten schwarzen Zahlen sollen noch im ersten Quartal her, im letzten Jahr fuhren die Kaliforniern hingegen fast 400 Millionen Dollar Verlust ein.

3. April 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*