Genfer Autosalon: Subaru zeigt hybride Crossover-Studie VIZIV

Noch bis zum Sonntag (17. März 2013) tobt in der Schweiz der Genfer Autosalon, die Premieren der großen und ebenso kleinen Hersteller sind längst enthüllt. Allrad-Spezialist Subaru hat ebenfalls Neues in Genf dabei, seine Studie VIZIV!

Subaru VIZIV
Crossover mit Diesel-Hybrid: Subaru VIZIV (Bild Subaru)

VIZIV steht für „Vision of Innovation“ und somit als Ausblick auf die künftige Subaru-Designsprache. Tatsächlich dürfte der Subaru VIZIV eine Studie bleiben, wobei der Crossover durchaus gelungen erscheint. Interessanter als die Optik ist jedoch die Technik des VIZIV, denn unter dem Blech hat Subaru einen Hybridantrieb verbaut.

Wer Subaru kennt, vermutet wohl prompt einen für die Japaner typischen Boxer. Die Vermutung entspricht der Wahrheit, wobei Subaru – entgegen dem konventionellen Hybrid-Trend aus Benziner und Elektro – auf einen 2,0-Liter-Diesel (Vorderachse) setzt. Der wird obendrein von einem Turbo aufgeladen und von gleich drei Elektromotoren unterstützt; einer auf der Vorderachse als Antrieb und Generator, zwei auf der Hinterachse allein als Antrieb.

Wenig überraschend ist der Subaru VIZIV mit permanenten Symmetrical AWD-Allrad ausgestattet, kurze Strecken schafft der Vollhybrid rein elektrisch. Ein Start-Stopp-System und die derzeit typische Rekuperation (Rückgewinnung von Bremsenergie) sind dem VIZIV ebenfalls verbaut, die Akkus können an jeder Steckdose (Plug-in) neu geladen werden. Konkrete Daten zu Verbrauch und Leistung wollte Subaru allerdings nicht verraten…

14. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*