Neue Infos: VW baut vom 1-Liter-Auto XL1 nur 50 Modelle

Längst ist die Premiere des serienfertigen XL1, dem legendären 1-Liter-Auto aus dem Hause Volkswagen, für den Genfer Autosalon angekündigt. Knappe zwei Wochen vor der Premiere verraten die Wolfsburger neue Infos.

VW XL1
Vorerst nur 50 Modelle: VW XL1 (Bild Volkswagen)

Erste (bekannte) Erkenntnis: Ein Massenprodukt wird der Plug-in-Hybrid mit Diesel unter der Haube nicht, gerade mal 50 Modelle soll die erste Kleinserie umfassen. Zweite Erkenntnis: Der VW XL1 wird allein zu leasen sein, ein regulärer Verkauf findet nicht statt – zumal der Dieselhybrid nur in Deutschland und Österreich sowie ausgesuchten Kunden angeboten wird.

Gebaut wird der Plug-in-Hybrid wie erwartet in der ehemaligen Karmann-Schmiede in Osnabrück, wo Volkswagen – dank Karmann – das größte Know-how für Kleinserien sieht; Wolfsburg und Dresden sind somit aus dem Rennen. Technische Überraschungen dürften beim kommenden Serienmodelle auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März) ebenfalls nicht zu erwarten sein, der XL1 wird wohl größtenteils dem 2011er Prototypen entsprechen.

Der Hybridantrieb des VW XL1 besteht somit aus einem Zweizylinder-Diesel sowie zusätzlichen Elektromotor, welche 48 beziehungsweise 27 PS leisten. Typisch Plug-in-Hybrid kann der VW XL1 an jeder Steckdose mit frischen Saft versorgt werden, rein elektrisch sind 35 Kilometer möglich. Antrieb und viel CFK (Carbon-faserverstärkter Kunststoff) sollen schließlich nur 0,9 Liter auf 100 Kilometer garantieren.

21. Februar 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*