Produkte online: Energie sparen mal anders

Das Thema Energiesparen wird immer wichtiger.  Die Stromkosten pro Kilowattstunde steigen und die Anzahl der Elektrogeräte steigt zusätzlich an. Trotzdem soll der eigene Verbrauch reduziert werden. Dies kann eben ermöglicht werden, indem neue Geräte angeschafft werden und diese eine wesentlich bessere Energieeffizienzklasse besitzen. Eine weitere Möglichkeit ist die Umsetzung der Energiespartipps im Haushalt.

Gerade online kann so einiges an Produkten erworben werden, die beim Energiesparen helfen. So zum Beispiel für die Dusche ein „Sparduschkopf“ oder ein „Wasserspar-Strahlregler“.  Dadurch lässt sich zumindest ein wenig sparen. Dann dürften vor allem für die klassische Heizung das „Heizkörperthermostat“ bekannt sein. 

Mit dem Thermostat lässt sich die Raumtemperatur und die Zeiten einprogrammieren. Kommt man also aus dem Urlaub wieder, kann man die Heizung so einstellen, dass diese vor der Ankunft heizt und während des Urlaubs nur eine bestimmte Temperatur zulässt. Als kleiner Tipp sei hier gesagt, dass man gerade im Winter die Räume während des Urlaubs nicht auskühlen lassen sollte. Es dauert ewig bis diese wieder warm sind und die Wärme auch halten, da das umgebene Mauerwerk noch durchkühlt ist.

energie-haushalt

Aber dieses Thema müsste in einem gesonderten Beitrag bearbeitet werden und würde den Rahmen hier deutlich sprengen. Wobei mi dadurch gerade wieder eine neue Artikelidee gekommen ist.

All diese Produkte findet ihr zum Beispiel im Energiespar Shop von Entega. Preislich sind gerade die Heizkörperthermostate auf einem sehr günstigen Niveau und bezahlbar. Wir haben die bereits im Einsatz und funktioniert bisher auch sehr gut. Einsparpotenzial ist natürlich dadurch vorhanden.

Was mir dort aber besonders ins Auge stich war der Solar Baum der als Ladegerät fungiert. Sieht wirklich sehr nett aus. Der Baum hat einen integrierten Akku mit 1300 mAh und ist mit einem Überlade- und Entladungsschutz ausgestattet. Ladende Geräte sind gegen Kurzschluss gesichert und zur Not kann der Baum über USB geladen werden.

Ansonsten befinden sich auf den verschiedenen Ästen kleine Photovoltaikzellen. Geladen werden können damit Smartphones, MP3-Player und Digitalkameras. Funktioniert übrigens auch bei künstlichem Licht, zumindest wird dies so angegeben. Das schreit förmlich nach einem eigenen Test.

Wirklich praktisch für Unterwegs ist der Solar Baum allerdings nicht, denn ich hätte viel zu viel Angst, dass dieser unterwegs zerbricht. Ob er im Herbst auch seine Blätter verliert? Aber für den Schreibtisch sieht das Gerät womöglich wirklich super aus und könnte ein kleiner Hingucker sein. Praktisch sicherlich auch und Energie lässt sich damit auch noch sparen. Preislich finde ich ihn jedoch mit rund 65 Euro etwas teuer. Da muss ich schon sehr häufig mein Handy laden.

Am Ende bleibt nur zu sagen, dass ich beim Thema Energiesparen noch längst nicht voll ausgerüstet bin und da noch sehr viel Potenzial bei uns drin steckt. Leider müssen für die Anschaffungen auch das nötige Kleingeld vorhanden sein. Also wird dies bei uns Schritt für Schritt durchgeführt. Wie sieht es da bei euch so aus?

13. August 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*