Auf dem IEEE TTM Symposium wird über die Energiewende diskutiert

Im Kleinen Bereich ist die Energiewende bereits angekommen und kann auch gestemmt werden. Durch Windkraftanlagen, Solarpanels auf Dächern und Blockheizkraftwerken im Haus können Privatmenschen bereits ein umfangreiches Angebot an umweltschonendem Strom nutzen.

Doch die großflächige und energieeffiziente Umsetzung für alle lässt auf sich warten. Wie genau diese umgesetzt werden soll, diskutieren Wirtschaftsentscheider und Wissenschaftsexperten aus der ganzen Welt bei der diesjährigen IEEE TTM Symposium. Hier triff sich jedes Jahr aufs neue die technologische Elite aus der ganzen Welt.

Hauptsächlich intelligente Stromnetze sollen zukünftig für eine flächendeckendes Stromnetz sorgen. Für die entsprechende technologische Umsetzung bedarf es natürlich noch einer Reihe von technischer Komponenten, das beginnt bei kleinen Chips bis hin zu Schaltkreisen und Speichermedien. Genau das sind die Themen, die gerade auf der EEE TTM diskutiert werden, denn es muss geklärt werden wie weit die Forschung bei der Entwicklung ist und wie das Stromnetz in der Zukunft aussehen soll.

Die technologischen Herausforderungen sind groß, gerade die Mikrochips zur Steuerung und Überwachung werden intensiv diskutiert. Der nächste Schritt wäre dann die Leistungselektronik die für die industrielle Anwendung notwendig ist.

Auch die intelligenten Netze zur Energieversorgung von Häusern werden diskutiert. Denn hier müssen individuelle Systeme in größere Netze integriert werden, damit ein komplettes Netz entstehen kann.

Quelle: voltimum.de
Über DanielB 1352 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*